Düsseldorf Anschlagsdrohung mit Lkw – Polizei gibt Entwarnung: „Akute Gefahr besteht nicht“

Nach Rose-Paukenschlag Landet Bayern-Trainerlegende auf der BVB-Bank?

Peter Hermann (links) und Jupp Heynckes beim Gang über den Platz.

Peter Hermann (links) und Jupp Heynckes Arm in Arm nach dem Champions-League-Triumph am 25. Mai 2013.

Nach dem großen Paukenschlag bei Borussia Dortmund mit der Entlassung von Trainer Marco Rose laufen die Personalplanungen für die BVB-Bank auf Hochtouren.

Frühes Aus im DFB-Pokal, Aus in der Gruppenphase der Champions League, Aus im Achtelfinale der Europa League und ein großer Rückstand auf Rekordmeister Bayern München. Das dürften in etwa die Gründe sein, weshalb sich die BVB-Verantwortlichen am Freitag (20. Mai 2022) von Trainer Marco Rose (45) trennten.

Schnell entwickelten sich Gerüchte um die Nachfolge auf den Rose-Posten. Die Pole Position auf den schwarz-gelben Trainerstuhl dürfte jedoch Edin Terzic (39) innehaben. Doch auch eine Trainerlegende des großen Rivalen Bayern München wird nach übereinstimmenden Medienberichten ins Spiel gebracht.

Trainerlegende Hermann bald auf BVB-Bank?

Der frühere Heynckes-Assistent Peter Hermann (70) soll demnach bei Borussia Dortmund in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga auf der Bank Platz nehmen. Der 70-Jährige hat momentan beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) als Assistenzcoach der U20-Junioren einen Vertrag.

Alles zum Thema Marco Rose

Hermann war beim Verband zuletzt allerdings freigestellt, ausgerechnet um beim Erzrivalen FC Schalke 04 als Co-Trainer von Interimscoach Mike Büskens (54) auszuhelfen. Beim Bundesliga-Aufsteiger wurde er vor kurzem wieder verabschiedet. Gemeinsam mit Büskens gelang es Hermann die Knappen zur Meisterschaft in der 2. Liga zu führen.

Hermann gilt als einer der erfolgreichsten Co-Trainer in der Bundesliga-Geschichte, mit Jupp Heynckes feierte er große Erfolge. So gewann das Duo mit dem FC Bayern München im Jahr 2013 das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League.

BVB mit Terzic und Hermann gemeinsam auf Titeljagd?

Hermann weiß also, wie man Titel gewinnt. Das ist genau das, was die Verantwortlichen von Borussia Dortmund dringend wieder wollen. Der letzte Titel des BVB war der DFB-Pokal im Jahr 2021 - Trainer zu der Zeit: Edin Terzic.

Edin Terzic (links) und Jude Bellingham freuen sich gemeinsam.

Edin Terzic (links) bewies bereits in der Vergangenheit die BVB-Talente entwickeln zu können. Hier beim Jubel mit Jude Bellingham nach dem Spiel Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund am 2. März 2021.

Genau deshalb ist nicht etwa ein Zweikampf zwischen Hermann und Terzic zu erwarten, sondern viel mehr eine Zusammenarbeit. Terzic als junger, emotionaler Trainer, der für den BVB brennt und bereits bewiesen hat, dass er die jungen Talente der Dortmunder Mannschaft weiterentwickeln kann. Hermann als sein Co-Trainer, mit der nötigen Ruhe und Erfahrung, der Hauptkonkurrent Bayern München bestens kennt.

Offiziell bestätigt ist beim BVB nach der am Freitag erfolgten Trennung von Marco Rose jedoch noch nichts. Terzic, der in Dortmund auch schon Roses Vorgänger war, wäre jedoch der logischste Schritt der BVB-Verantwortlichen. Neben Hermann könnte der 39-Jährige von Sebastian Geppert (38), dem U17-Trainer der Dortmunder unterstützt werden. (dpa/sto)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.