Sexueller Missbrauch Fotograf vor Kölner Gericht – jetzt steht das Urteil fest

Bedenkliche Star-Allüren PSG-Star Mbappé sorgt für Kopfschütteln: „Das ist peinlich“

Kylian Mbappé und seine Teamkollegen bei PSG jubeln über ein Tor

Kylian Mbappé (r.) jubelt mit seinen Teamkollegen über sein Tor zum 4:1 für PSG gegen Montpellier. Zuvor hatte er mit einer Aktion aber auch für Verwunderung gesorgt.

Licht und Schatten bei Kylian Mbappé: Der PSG-Star schoss gegen Montpellier sein erstes Saisontor, verschoss aber auch einen Elfmeter und sorgte mit einer Frust-Aktion für kollektives Kopfschütteln.

Diese Szene ist schon jetzt ein ganz heißer Kandidat für den Jahresrückblick der französischen Ligue 1. Doch anders als bei seinen vielen Glanzpunkten sind die Bilder vom PSG-Sieg gegen Montpellier (5:2) für Superstar Kylian Mbappé (23) diesmal alles andere als schmeichelhaft.

Denn eine Sequenz aus der Nachspielzeit des ersten Durchgangs fand noch während des Spiels in der französischen Hauptstadt am Samstag (13. August 2022) ihren Weg zu Social Media und wurde dort fleißig geteilt und diskutiert. Mbappés erster Saisontreffer aus der zweiten Hälfte wurde dadurch klar überschattet.

Kylian Mbappé verwundert mit Verhalten bei PSG-Angriff

Zu sehen ist eine Aktion, die Mbappé alles andere als gut aussehen lässt. Dem Superstar von Paris Saint-Germain, der nach seiner Vertragsverlängerung trotz andauernder Avancen von Real Madrid endgültig das große Aushängeschild des französischen Abo-Meisters ist, scheint sein neuer Status dabei bedenklich zu Kopf gestiegen zu sein.

Alles zum Thema Paris Saint-Germain

Kurz vor dem Pausenpfiff läuft beim Stand von 2:0 für PSG ein vielversprechender Konter, bei dem Neuzugang Vitinha (22) den Ball mit langen Schritten durchs Mittelfeld treibt. Links bietet sich Mbappé für den Tiefenlauf an, rechts macht Rechtsverteidiger Achraf Hakimi (23) Meter nach vorne.

Hier sehen Sie die Mbappé-Szene im Video:

Vitinha entscheidet sich zunächst gegen das Anspiel auf seinen pfeilschnellen Stürmer, dem das sichtbar auf die Stimmung schlägt. Sofort bricht Mbappé den angedeuteten Lauf ab, gestikuliert verärgert in Richtung seines Teamkollegen und dreht dem weiterhin mit Tempo aufs Tor zurollenden Angriff einfach den Rücken zu. Vollkommen skurril!

Kylian Mbappé: Harte Fan-Kritik am Superstar von PSG

Kein Wunder, dass das Verhalten des französischen Weltmeisters, dem der neue Dreijahresvertrag mit einem Handgeld von 300 Millionen Euro versüßt worden sein soll, bei Fußball-Fans auf wenig Verständnis stößt. Die Betrachtung der Bilder bei Twitter und Co. sorgte entsprechend für viel Kritik an Mbappé.

„Es ist peinlich. Wenn er weitergemacht hätte, hätte sich Hakimi vielleicht die Chance zur Flanke geboten. Werde erwachsen, bleib demütig“, schrieb ein Nutzer. Ein anderer ergänzte: „Geld und Macht sind ihm schon zu Kopf gestiegen.“

Der Mbappé-Frust dürfte sich auch gegen sich selbst gerichtet haben, nachdem er in der 23. Minute mit einem Foulelfmeter am Keeper gescheitert war und sein erstes Saisontor hatte liegen lassen. Für das unprofessionelle Wegdrehen war das allerdings nur eine schwache Entschuldigung. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.