Nach 26 Jahren Überraschendes Ehe-Aus bei den Klitschkos – mitten im Krieg

„Er sollte mehr Respekt zeigen“ Ex-Juve-Kollege kritisiert Bayern-Neuzugang de Ligt scharf

Abwehrspieler Leonardo Bonucci hat Matthijs de Ligt mangelnden Respekt vorgeworfen. Der Niederländer habe einige Sachen gesagt, die dem 35-Jährigen gar nicht gepasst haben.

Juventus-Profi Leonardo Bonucci (35) hat Bayerns Neuzugang Matthijs de Ligt (22) schwer kritisiert. Beide kennen sich aus der gemeinsamen Zeit bei der „alten Dame“ und bildeten teils das Duo in der Innenverteidigung.

„Er sollte mehr Respekt zeigen gegenüber der Mannschaft, die ihm in den letzten drei Jahren in seiner Entwicklung geholfen hat, und dem Klub, der damals viel Geld in ihn investiert hat“, sagte Bonucci gegenüber der „Gazzetta dello Sport“.

Leonardo Bonucci kritisiert Verhalten von Bayerns Matthijs de Ligt 

Doch worum ging es genau? Angesprochen auf eine mögliche Vertragsverlängerung bei Juventus Turin, erklärte der Niederländer damals, aus persönlicher Sicht immer das „beste sportliche Projekt“ als Anspruch zu haben.

Der 22-Jährige führte weiter aus: „Zwei Jahre in Folge Platz vier sind nicht gut genug, wir müssen uns verbessern. Juventus ist ein Klub, der immer Meister werden will und muss.“ Das schmeckte Bonucci mal so gar nicht.

Er wünsche dem jungen Innenverteidiger zwar alles Gute bei seinem neuen Arbeitgeber, jedoch waren manche Dinge, die er zuletzt bei der Nationalmannschaft sagte „nicht sehr nett“.

Bonucci: „Mit Bayern ist er bei einem großartigen Klub“ 

„Wir haben nach der Sommerpause darüber gesprochen. Er hat mich verstanden“, erklärte der 35-Jährige und gab de Ligt noch einen Rat mit auf den Weg: „Mit Bayern ist er nun bei einem großartigen Klub, aber man gewinnt auch nicht automatisch in solchen Teams.“

Nichtsdestoweniger feierte der Neuzugang des FC Bayern einen Einstand nach Maß. Beim Freundschaftsspiel gegen den DC United stand der 22-Jährige gerade mal zwei Minuten auf dem Platz und versenkte nach einer Ecke direkt mal den Ball im Tor.

Ersatz hat Juventus für de Ligt auch bereits gefunden. Der Brasilianer Bremer (25) wechselte von Ligarivale FC Turin für 40 Millionen Euro zum italienischen Rekordmeister. Für Bonucci der „bestmögliche“ Nachfolger. (fr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.