Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

Wen er schon alles geimpft hat Karl Lauterbach will Bayern-Profi höchstpersönlich spritzen

In einer Pressekonferenz des Robert Koch-Instituts beantwortet Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Fragen.

Karl Lauterbach am 28. Januar 2022 in Berlin. Der Gesundheitsminister will Joshua Kimmich persönlich impfen.

Er sorgte für Wirbel mit seiner Impf-Skepsis. Dann erwischte es ihn selber – nun will sich Joshua Kimmich vom FC Bayern München impfen lassen. Übernimmt das Gesundheitsminister Karl Lauterbach persönlich?

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (58) würde Fußballstar Joshua Kimmich (26) persönlich gegen das Coronavirus impfen. „Ich biete ihm an, dass ich ihn selbst impfe und über alle Risiken aufkläre. Die sind bei einer Nichtimpfung deutlich höher“, sagte Lauterbach der Zeitschrift „Bunte“ am Mittwoch (2. Februar 2022).

Nationalspieler Kimmich vom FC Bayern München hatte lange Bedenken, sich impfen zu lassen – nach einer Corona-Infektion kündigte er im Dezember 2021 aber an, sich impfen lassen zu wollen. „Das ist großartig, ich habe ihn nie verurteilt. Der Körper ist sein Kapital, da hatte er Ängste“, sagte nun SPD-Politiker Karl Lauterbach.

Karl Lauterbach impfte schon Freunde und Familie

Alles zum Thema Karl Lauterbach
  • Corona-Anzeige Brisanter Vorwurf gegen Karl Lauterbach – „Wer das tut, gefährdet seine Mitmenschen“
  • Minister privat Karl Lauterbach zeigt sich nach Spaziergang entsetzt – „es ist traurig“
  • Vor 271 Tagen? Lauterbach hält sein Impfzertifikat in die Kameras – es offenbart brisante Überraschung
  • Corona-Herbst Karl Lauterbach bezieht Stellung und hat auch eine „gute Nachricht“
  • „Das ist einfach falsch, das habe ich nie gesagt“ ZDF-Moderatorin nimmt Lauterbach in die Mangel
  • Epidemiologe zieht über Lauterbach her „Wäre besser, wenn er seine Zunge im Griff hätte“
  • Gesundheitsminister auf Twitter Karl Lauterbach wird nach Corona-Infektion angefeindet: „Hass und Niedertracht“
  • Trotz vierter Impfung Karl Lauterbach hat Corona – er muss bestimmtes Medikament nehmen
  • Corona „Schwieriger“ Herbst angekündigt, aber Lauterbach macht Hoffnung
  • „Mache da eine Ausnahme“ Karl Lauterbach mit überraschend klarer Ansage zu Schulschließungen

Kimmich hatte in einem ZDF-Interview erklärt: „Generell war es für mich einfach schwierig, mit meinen Ängsten und Bedenken umzugehen, deshalb war ich auch so lange unentschlossen.“

Der neue Gesundheitsminister selbst habe auch schon Freunde und Familie geimpft – „allen voran meine Tochter, weil sie das wollte“, berichtete Lauterbach. Der für ihn persönlich berührendste Moment sei aber gewesen, als seine 86 Jahre alte Mutter geimpft worden sei. „Sie kommt aus einer Generation, die Impfen für einen Segen hält und noch Krankheiten wie Kinderlähmung kannte.“ (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.