Europa League Schneewehen vor Glasgow-Showdown: Dortmund steht eisiger Kampf bevor

Borussia Dortmund und Glasgow Rangers im Signal Iduna Park beim Europa-League-Match.

Im Rückspiel bei den Glasgow Rangers müssen Borussia Dortmund und Kapitän Marco Reus (l.) am Donnerstagabend (24. Februar 2022) einen Zwei-Tore-Rückstand wettmachen, um weiterzukommen. Das Foto stammt vom Hinspiel am 17. Februar 2022.

Vor dem Europa-League-Duell am Donnerstag bei den Glasgow Rangers muss sich Borussia Dortmund warm einpacken. In Glasgow ist der Winter ausgebrochen.

Vor dem Showdown im Europa-League-Rückspiel bei den Glasgow Rangers (Donnerstag, 24. Februar 2022, 21 Uhr/RTL) muss Borussia Dortmund sich durch starke Schneewehen kämpfen. Dabei gab es beim Hinspiel im Signal-Iduna-Park von den Rangers bereits Gegenwind zur Genüge. Der Bundesligist hatte im ersten Zwischenrunden-Duell vor einer Woche eine herbe 2:4-Heimniederlage einstecken müssen. Nun muss Dortmund bei Glasgow alles geben – sowie Wind und Wetter trotzen.

Denn der Winter hat Glasgow schlagartig über Nacht erreicht. Noch am Mittwochabend (23. Februar) trainierte Dortmund bei eisigen Temperaturen, aber ohne starken Schneefall. Allerdings: Am Morgen danach war die schottische Hauptstadt in Weiß getaucht. Mittlerweile hat sich die Wetterlage beruhigt. Für die Mannschaft von Trainer Marco Rose (45) geht der Kampf am Abend allerdings weiter.

Borussia Dortmund muss zwei Tore gutmachen

Um in der Europa League weiterzukommen, muss Dortmund am Donnerstag (24. Februar) Rückstand wettmachen. Zugutekommt dem Bundesligisten dabei die abgeschaffte Auswärtstor-Regel. Zwei Tore genügen, damit die Borussen es vorerst in die Verlängerung schaffen. Dennoch: Ein Kraftakt, der den Dortmundern einiges abverlangen wird.

Alles zum Thema Europa League
  • Europa League live Frankfurt will Leipzig ins Halbfinale folgen: Eintracht zu Gast beim FC Barcelona
  • Europa League Hoffnung nach Totalausfall: Leverkusen mit knapper Pleite gut bedient
  • Ex-Nationalspieler rastet aus Plakat zum Ukraine-Krieg bringt ehemaligen Schewtschenko-Mitspieler auf die Palme
  • Vor Duell mit dem BVB So reicht dem FC sogar Platz sieben für den Europapokal
  • Es geht um 26 Millionen Euro Nach Sanktionen gegen FC Chelsea: Bayer Leverkusen bangt um Havertz-Rate
  • Titel-Traum geplatzt Spiel eins nach Wirtz-Schock: Europa-Aus für Bayer nach zweiter Pleite gegen Bergamo
  • Last-Minute-Drama in Verlängerung Eintracht kämpft sich gegen Real Betis ins Europa-League-Viertelfinale
  • Europa League Traumlos FC Barcelona für Eintracht Frankfurt, Leipzig gegen Bayer-Besieger
  • „Man muss irgendetwas tun“ Nach Flucht: Ukrainischer Profi-Schiri pfeift jetzt in Deutschland
  • „Traum geht in Erfüllung“ Eintracht-Fans heiß auf den Barca-Kracher – Chaoten zünden Böller vor Hotel

Zumal die Borussen bei der Mission Revanche weiter auf Top-Stürmer Erling Haaland (21) verzichten müssen. Der Norweger ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder einsatzbereit. Allerdings: Auch ohne Haaland konnte Dortmund zuletzt einen klaren Erfolg verbuchen.

Am Sonntag feierten die Borussen in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach einen furiosen 6:0-Sieg. „Heute haben wir uns unser Selbstvertrauen wieder zurückgeholt“, sagte BVB-Kapitän Marco Reus (32) nach dem haushohen Sieg.

Ebenfalls besonders: Die Borussen dürfen auf eine randvolle Arena hoffen. Im Ibrox-Stadion warten 50.000 frenetische Fans. BVB-Trainer Rose ist zuversichtlich: „Das macht den Fußball aus. Ich glaube, dass alle Spieler, die auf dem Feld stehen, schon einmal vor so einer Kulisse gespielt haben. Es wird besonders hier, das ist klar.“ (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.