Bei Klopp-Sieg gegen Pep DAZN mit Überraschungs-Besetzung: Taktik-Experte unterstützt Ex-FC-Profi

Jürgen Klopp (vorne) und Pep Guardiola stehen im englischen Supercup am Spielfeldrand

Jürgen Klopp (v.) entschied im englischen Supercup am Samstag (30. Juli 2022) mit dem FC Liverpool das Duell gegen Pep Guardiola und Manchester City für sich.

DAZN-Trio für das Top-Duell zwischen Jürgen Klopp und Pep Guardiola im Community Shield. Für das Supercup-Pendant in England gab es beim Streaming-Dienst eine Experten-Premiere.

Fußball-Fans blickten am Samstag (30. Juli 2022) nicht nur in Deutschland auf den Supercup. Vor dem Duell zwischen RB Leipzig und Bayern München (20.30 Uhr/Sky & Sat.1) fand mit dem Community Shield zuvor schon das Pendant aus England statt.

Dort standen sich die beiden Giganten der Vorsaison gegenüber: Meister Manchester City mit Coach Pep Guardiola (51) und Jürgen Klopp (55) mit seinen Pokalsiegern vom FC Liverpool.

Mit einem 3:1 behielten die Reds nach Toren von Trend Alexander-Arnold (21.), Mohamed Salah (83.) und Darwin Núñez (90.+4) die Oberhand und holten den ersten Titel der Saison. Für City traf Julián Álvarez (70.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Der Streaming-Dienst DAZN war derweil mit einer ungewohnten Dreifach-Besetzung in die Partie gegangen.

DAZN: Neuer Experte bei Klopp-Duell gegen Guardiola

Alles zum Thema DAZN

Das bei Top-Duellen übliche Duo aus Kommentator und Experte wurde diesmal auf ein Trio erweitert: Kommentator Uli Hebel (34) wurde nicht nur vom früheren Zweitliga-Profi Sascha Bigalke (32/ 17 Spiele für den 1. FC Köln) unterstützt, sondern auch von Taktik-Experte Tobias Escher (34).

Der Autor mehrerer Fußball-Bücher und Mitbegründer des Taktik-Blogs „Spielverlagerung“ feierte mit dem England-Kracher gleichzeitig seine DAZN-Premiere. „Wenn Pep und Klopp aufeinandertreffen, gibt es immer genug zu analysieren. Ich freu mich drauf!“, schrieb Escher bei Twitter, als er seinen Auftritt ankündigte.

Kollege Ralph Gunesch (38), DAZN-Experte der ersten Stunde und seit Mai Übergangs-Trainer zwischen Jugend und Profi-Abteilung bei Eintracht Frankfurt, wünschte „viel Spaß und gutes Spiel“. Der frühere Profi-Fußballer wird bei DAZN wegen seines neuen Jobs derweil nur noch seltener und nicht mehr bei Bundesliga-Spielen zum Einsatz kommen.

Community Shield in England nicht in Wembley

Neben der Experten-Premiere bei DAZN gab es außerdem eine Stadion-Premiere im Community Shield: Weil das Wembley-Stadion für das Endspiel der Frauen-EM zwischen England und Deutschland am Sonntag (18 Uhr/ARD) reserviert ist, fand das Spiel nicht zum zehnten Mal in Folge in London statt. Gespielt wurde stattdessen im King Power Stadium in Leicester.

2012 hatte die Partie wegen der Olympischen Spiele in London letztmals nicht im englischen Nationalstadion stattgefunden, damals siegte Manchester City im Villa Park in Birmingham 3:2 gegen den FC Chelsea. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.