Champions League Nach Final-Niederlage und Fan-Skandal: Liverpool fordert Untersuchung

Zahlreiche Fans warten vor dem Stade de France und fordern Einlass ins Stadion.

Beim Champions-League-Finale vom 28. Mai 2022 kam es zu einem riesigen Chaos beim Einlass ins Stadion. Der FC Liverpool fordert nun eine Untersuchung der Ereignisse.

Real Madrid hat das Finale der Champions League gewonnen. Überschattet wurde das Spiel von einem skandalträchtigen Einlass-Chaos. Der FC Liverpool fordert nun eine Untersuchung der Ereignisse.

Der FC Liverpool musste sich im Finale der Champions League abermals Real Madrid geschlagen geben. Die intensive Partie sorgte allerdings auch abseits des Spiels für Aufsehen und war von einem regelrechten Fan-Skandal geprägt.

Nach dem Chaos beim Einlass und einem verzögerten Anpfiff des Champions-League-Finals in Paris hat der FC Liverpool jetzt eine Untersuchung der Vorgänge gefordert.

„Wir sind sehr enttäuscht von den Problemen beim Stadion-Einlass und dem Zusammenbruch des Sicherheitsbereichs, dem Liverpool-Fans heute Abend im Stade de France ausgesetzt waren“, teilte der Klub am Samstagabend noch während der Partie mit. „Wir fordern eine offizielle Untersuchung zu den Gründen dieser inakzeptablen Probleme.“

Chaos beim Einlass: Liverpool fordert Untersuchung der Ereignisse

Alles zum Thema FC Liverpool

Der Anpfiff des Finals der Champions League an diesem Samstagabend zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool hatte sich um 36 Minuten verzögert. Zunächst hatten die Veranstalter und Veranstalterinnen auf der Anzeigetafel Sicherheitsgründe angegeben, danach hieß es, dass es am „verspäteten Eintreffen von Fans“ gelegen habe.

Dies erzürnte zahlreiche Liverpool-Anhänger und -Anhängerinnen, die in sozialen Netzwerken berichteten, dass sie lange Zeit vor dem Stadion gewartet hätten. Bilder zeigen teils chaotische Szenen beim Einlass und lange Schlangen rund um die Arena. Die Polizei setzte übereinstimmenden Berichten und Videos zufolge Tränengas gegen Zuschauer und Zuschauerinnen ein.

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat das Chaos kurz nach dem Spiel in einer ersten Erklärung mit dem hohen Aufkommen von Fans ohne gültige Tickets erklärt. Die Drehkreuze am Eingang von Liverpool seien blockiert gewesen, weil tausende Anhänger und Anhängerinnen gefälschte Tickets erworben hätten.

Mit den gefälschten Tickets konnten die Drehkreuze dann nicht passiert werden, teilte die UEFA am späten Samstagabend (28. Mai 2022) mit. Dadurch sei es zu Staus gekommen. Der Anpfiff sei verschoben worden, um möglichst vielen Fans mit Tickets den Einlass zu ermöglichen.(dpa/gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.