Ordner brauchten zu lange Chelsea-Stürmerin checkt Flitzer um und wird auch noch bestraft

Sam Kerr haut einen Flitzer um.

Chelsea-Stürmerin Sam Kerr (r.) checkte am 8. Dezember 2021 im Frauen-Champions-League-Spiel einen Flitzer um.

Chelsea-Stürmerin Sam Kerr brauchten die Ordner zu lange, also checkte sie den Flitzer selber um. Am Ende wurde sie von der Schiedsrichterin für die Aktion auch noch bestraft.

Damit hatte der Flitzer nicht gerechnet! Im Champions-League-Spiel der Frauen zwischen Chelsea und Juve (0:0), wurde der Störenfried auf dem Platz jäh gestoppt – von einer Spielerin.

Im Gruppenspiel der Frauen-Champions-League am Mittwoch (8. Dezember 2021) zwischen dem FC Chelsea und Juventus Turin rannte der Flitzer kurz vor Schluss auf den Platz, um ein Foto mit Chelsea-Kapitänen Magdalena Eriksson (28) zu machen.

Sam Kerr checkte Flitzer selber um

Danach schlenderte er gemütlich über den Platz, machte noch ein paar Selfies von sich. Von Ordnern war vorerst weit und breit nichts zu sehen.

Also nahm Chelsea-Stürmerin Sam Kerr (28) den Job selbst in die Hand! Die Australierin nahm ein paar Schritte Anlauf und gab dem Mann einen Bodycheck. Der Flitzer ging zu Boden, stand schnell wieder auf und rannte vom Platz. Erst jetzt wird er von zwei Verantwortlichen verfolgt.

Chelsea-Trainerin: „Müssen uns um Sicherheit der Spielerinnen Gedanken machen“

Die Krönung der Geschichte? Für ihren Check gegen den Flitzer sah Kerr von der Schiedsrichterin sogar noch die Gelbe Karte.

Kerrs Trainerin Emma Hayes (45), kritisierte anschließend die Sicherheitsvorkehrungen bei dem Spiel: „Ich weiß nicht, warum er nicht bis zum Abpfiff wartet. Er hätte ein Foto bekommen können, wenn er es wollte. Aber Spaß beiseite. Wir müssen uns über die Sicherheit der Spielerinnen Gedanken machen.“

In der Champions League der Frauen steht Chelsea in Gruppe A nach fünf Spieltagen auf Platz eins. Am letzten Spieltag reicht ihnen gegen die Damen des VfL Wolfsburg ein Unentschieden für das Weiterkommen. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.