CDU-Chef verletzt Unglück im Urlaub, Friedrich Merz muss operiert werden

FC-Fans dürfen sich freuen UEFA überrascht mit Stehplatz-Rückkehr: Fast 4000 mehr dürfen rein

Fans des 1. FC Köln halten beim Testspiel gegen den italienischen Meister AC Mailand am 16. Juli 2022 Schals in die Höhe.

Fans des 1. FC Köln beim Testspiel gegen den italienischen Meister AC Mailand am 16. Juli 2022. Sollte der FC die Gruppenphase der Conference League erreichen, dürfen knapp 4000 Fans mehr als bisher erlaubt ins Rhein-Energie-Stadion.

Grund zur Freude bei den europäischen Fußball-Fans: Die UEFA hat eine lang kritisierte Stadionregelung abgekippt! Darüber dürfen sich auch die Fans des 1. FC Köln freuen.

Stehplätze im Europapokal? Gibt's nicht. Bald aber schon! Schon ab der kommenden Spielzeit 2022/23 wird es bei Spielen auf europäischer Ebene wieder Stehplätze geben.

Wie am Mittwochnachmittag (27. Juli 2022) vermeldet wurde, hat das Exekutivkomitee des europäischen Fußballverbands UEFA einem entsprechenden Vorschlag zugestimmt.

Allerdings gilt die neue Regelung erst einmal nur testweise für ein Jahr, heißt es. In diesem Zeitraum müssen sich die Stehplätze in den Stadien also bewähren.

UEFA: 1. FC Köln könnte von neuer Stehplatz-Regelung profitieren

Das Stehplatzverbot der UEFA war in den 1990er-Jahren ausgesprochen worden. Bisher war es daher so, dass die deutschen Vereine vor und nach Spielen im Europapokal ordentlich umbauen mussten: Die Sitzschalen wurden vor den Partien in den Fankurven montiert, kurz danach wieder abmontiert.

Betroffen sind die Spiele in der Champions League, in der Europa League und in der Conference League. Bedeutet: Auch der 1. FC Köln könnte sich im Falle des Einzugs in Gruppenphase der Conference League das mühselige Auf- und Abbauen der Sitzschalen sparen. Für die anstehenden Playoff-Spiele (Hinspiel am 18. August, Rückspiel am 25. August) gilt aber noch die „alte“ Regelung.

Für den FC bedeutet das konkret: Statt der bisher bei Europapokal-Spielen maximal erlaubten 46.195 Zuschauerinnen und Zuschauer in der Gruppenphase 50.000 Fans im Rhein-Energie-Stadion dabei sein. Volle Fan-Power für die Europa-Mission!

UEFA erlaubt Stehplätze im Europapokal: Auch Fans profitieren

Es ist eine Win-Win-Situation: Nicht nur die Vereine profitieren, sondern natürlich auch die treuesten Anhängerinnen und Anhänger: Es werden mehr Tickets für die europäischen Auftritte ihres Vereins verfügbar sein. Möglicherweise werden die Tickets nun sogar günstiger – ob das allerdings wirklich eintritt, obliegt den Klubs.

Ebenfalls in der Hand der Vereine liegt es, ob sie den Gästefans im Europapokal wirklich Stehplätze anbieten wollen oder aber Sitzschalen anbringen.

„Die UEFA wird unabhängige Experten damit beauftragen, die Nutzung der Stehplätze bei nationalen und internationalen Klubspielen in diesen Ländern zu analysieren, um die unterschiedliche Dynamik zwischen nationalen und internationalen Fans und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Sicherheit zu bewerten“, erklärte die UEFA.

Die neue Regelung gilt wohl für die Stadien Englands, Spaniens und Deutschland. Es heißt, die Klubs aus Spanien und Italien hätten auch die Genehmigung erhalten, Stehplätze in ihren Stadien anzubieten, allerdings verfügen die Europacup-Teilnehmer aus diesen Ländern über keine Stehplätze. Ausgenommen sind die jeweiligen Endspiele, die ohnehin nicht in den drei Ländern ausgerichtet werden. (jm/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.