„Werdet ihr noch lernen“ Kölner Erzbischof: Woelki-Eklat bei Wallfahrt in Rom 

Brutale Szenen 25 Schüsse abgefeuert: Tottenham-Profi Emerson vor Nachtclub von Polizist gerettet

Emerson nimmt im Dress der Tottenham Hotspur einen Ball an.

Emerson Royal (hier am 7. Mai 2022 für Tottenham Hotspur in Aktion) ist in Brasilien ausgeraubt worden.

Fußball-Profis werden immer häufiger Opfer von brutalen Raubüberfällen. Die Diebe kennen dabei keine Hemmungen. In Brasilien kam es nun zu einer wilden Schießerei.

Schon wieder eine brutale Attacke auf einen Fußball-Profi. Emerson Royal (23) vom englischen Topclub Tottenham Hotspur ist in seinem Heimatland Brasilien Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden.

Das bestätigte die Polizei der Stadt Americana im Bundesstaat São Paulo am Freitag (3. Juni 2022). Der 23-jährige brasilianische Nationalspieler versicherte nach dem Vorfall über soziale Medien, ihm gehe es gut.

Dramatische Momente für Emerson Royal vor einem Nachtclub

Doch zuvor erlebte er dramatische Momente, die auch viel schlimmer hätten enden können. Auch bei der Festnahme kam es zu heftigen Szenen. Der mutmaßliche Täter wurde laut Polizei nach einer Schießerei mit einem Beamten verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Der Vorfall ereignete sich laut dem brasilianischen Nachrichtenportal „G1“ beim Verlassen eines Nachtclubs.

Laut dem zuständigen Polizeikommissariat fielen insgesamt mindestens 25 Schüsse. Demnach hatte der mutmaßliche Täter zunächst den Fußballer mit seiner Waffe bedroht und dann das Feuer auf einen zur Hilfe geeilten Polizisten eröffnet, woraufhin ein längerer Schusswechsel folgte. Später seien bei dem Verletzten Wertgegenstände sichergestellt worden, die er seinem prominenten Opfer entwendet haben soll.

Emerson Royal stammt aus São Paulo und war „G1“ zufolge während seines Heimaturlaubs mit Familienangehörigen und Freunden in Americana ausgegangen.

Emerson Royal bedankt sich bei Polizisten: Gott schickt Engel

Auf dem Instagram-Profil des Premier-League-Profis wurde nach dem Überfall ein Foto veröffentlicht, das ihn neben dem Polizisten zeigt – betitelt mit den Worten: „Gott schickt Engel auf die Erde (...). Ich werde Dir ewig dankbar sein. Du warst entscheidend, damit ich heute hier bin.“

Der mutige Polizist hat mit seinem Einschreiten Emerson in dieser extremen Situation nicht nur die Wertgegenstände zurückgebracht, sondern ihm vermutlich auch vor Schlimmerem bewahrt und ihm das Leben gerettet.

In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Raubüberfallen auf wohlhabende Fußball-Stars. In Spanien wurden des Öfteren in Häuser oder Wohnungen der Spieler eingebrochen, während sie mit ihren Mannschaften unterwegs waren. Zuletzt war der deutsche Ex-Nationalspieler Shkodran Mustafi (30, UD Levante) ein Opfer. Drei vermummte Diebe drangen in sein Haus im spanischen Betera ein, während Mustafi da war. Sie erbeuteten Geld, Schmuck und Kleidung im Wert von einer Million Euro.

Arsenal-Profi Gabriel (24/Brasilien) war im Dezember 2021 in seiner Garage in London von zwei Männern mit Baseballschläger überfallen worden. Er wehrte die bewaffneten Kriminellen aber ab. (ubo/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.