Horror-Absturz in holländischem Freizeitpark Gondel stürzt in die Tiefe – Verletzte

Warteschlange im Online-Shop Neues BVB-Trikot sorgt für Fan-Ansturm

Die Spieler von Borussia Dortmund stehen nach einer Niederlage vor der eigenen Fankurve.

Die BVB-Profis am 30. April 2022 nach dem Spiel gegen den VfL Bochum noch im alten Trikot. Seit Freitag (13. Mai) steht auch der neue Heim-Dress der Borussia fest.

Borussia Dortmund will in der Saison 2022/2023 wieder neu angreifen – die Montur für den Sturm Richtung Bundesliga-Spitze steht jetzt auch fest. Am Freitag stellte der BVB das Trikot vor.

Der neue schwarz-gelbe Fan-Liebling ist auf dem Markt! Borussia Dortmund hat am Freitag (13. Mai 2022) sein Trikot für die Saison 2022/2023 vorgestellt und damit offenbar einen Nerv bei seiner Anhängerschaft getroffen.

In den Kommentaren in den sozialen Netzwerken gab es viel Lob für das schlichte Trikot-Design von Ausrüster Puma. Die Begeisterung war so groß, dass der Online-Fanshop die hohe Zahl der Anfragen zwischenzeitlich mit einer Warteschlange abarbeiten musste. „Es ist gerade sehr viel los und deswegen befindest du dich aktuell in der Warteschlange“, prangte auf der Shop-Seite, bevor es mit etwas Geduld zu den Trikots ging.

BVB: Fan-Ansturm auf neues Trikot im Shop

Nachdem es in der laufenden Spielzeit noch großen Wirbel um das auf Fan-Wunsch nachträglich bearbeitete Pokaltrikot von Borussia Dortmund gegeben hatte, ist es diesmal offenbar echte Liebe auf den ersten Blick.

Hier sehen Sie das neue Heimtrikot von Borussia Dortmund:

„Endlich wieder Streifen! Das schönste Trikot seit dem CL-Trikot 12/13“, kommentierte ein Fan auf Instagram, ein anderer schwärmte: „Sehr, sehr geile Trikots.“

Das hatte in den vergangenen Jahren auch schon mal anders ausgesehen! Immer wieder wagte die Borussia optische Experimente, die mal besser, mal schlechter wegkamen. Dass der BVB etwa im aktuellen Trikot für DFB-Pokal und Europapokal im diesjährigen Puma-Stil komplett ohne Wappen und stattdessen dem Schriftzug BVB09 auflaufen sollte, sorgte für wüste Fan-Proteste. Nachträglich musste der Ausstatter noch mal ran und das Logo auf die Trikot-Brust basteln.

Borussia Dortmund letztmals 2012/2013 im gestreiften Trikot

Was vielen Fans diesmal auf Anhieb besonders gut gefällt: Der BVB verzichtete auf Experimente, setzt ganz auf schwarze Streifen auf gelbem Grund. Die Ärmel sind fast komplett in Gelb gehalten und lediglich am Bund schwarz abgesetzt.

Beim Sturm ins Finale der Champions League in der Saison 2012/2013 hatte Dortmund letztmals das klassische Muster mit den Längsstreifen genutzt, damals allerdings in einem deutlich grelleren Gelbton.

Eine Besonderheit fällt beim zweiten Blick dann aber doch auf: Die Rückennummern sind im Retro-Stil und 3D-Design gehalten, erinnern damit eher an die 90er-Jahre und sorgen für einen kleinen Hingucker. Noch kann das Trikot auch mit der Nummer 9 von Erling Haaland (21) bedruckt werden. Ob DFB-Talent Karim Adeyemi (20) die klassische Mittelstürmer-Nummer übernimmt, steht bislang noch nicht fest. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.