„Gewinner des Spiels: Salih Özcan“ BVB-Fans kritisieren nach Can-Patzer Wechsel-Entscheidung von Terzic

Edin Terzic mit den Dortmunder Spielern Emre Can und Youssoufo Moukoko.

Borussia Dortmunds Coach Edin Terzic klatscht am 20. August Emre Can nach der Pleite gegen Bremen ab.

Borussia Dortmund kassiert eine bittere 2:3-Heimpleite gegen den SV Werder Bremen. Viele Fans kritisieren, dass Emre Can den Vorzug vor Salih Özcan bekam.

Es sind genau diese Spiele, mit denen Borussia Dortmund sich in schöner Regelmäßigkeit die Chance verbaut, ein echter Konkurrent des FC Bayern München zu sein: Bis kurz vor Schluss führte der BVB gegen Werder Bremen mit 2:1 und dann schaffte es der Aufsteiger doch noch, das Spiel zu drehen und zu triumphieren.

Knackpunkt war das Ausgleichstor von Niklas Schmidt (24) in der dritten Minute der Nachspielzeit, bei dem der eingewechselte Emre Can (28) einen Zweikampf führte, der diesen Namen eigentlich nicht verdient. Statt dahin zugehen, wo es vielleicht wehtut, dreht ihm der Nationalspieler lieber den Rücken zu.

BVB-Fans diskutieren über Salih Özcan

Das brachte eine Diskussion in den sozialen Netzwerken endgültig zum kochen, die ohnehin schon in den Foren und auf Twitter schwelte: Warum brachte Borussia Dortmund-Coach Edin Terzic (39) Can statt Neuzugang Salih Özcan für den verletzten Mo Dahoud (26)?

Alles zum Thema Salih Özcan

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Die Kritik wollte nicht abreißen, dass Salih Özcan (24), der noch ohne Bundesliga-Minuten beim BVB ist, an so einem Tag in den Twitter-Trends auftaucht, sagt alles. „Wenn man Terzic für seine Wechsel gegen Freiburg lobt, dann muss man ihn heute kritisieren“, urteilt ein Anhänger.

„Wie man Can statt Özcan bringen kann, ist mir ein Rätsel“, schrieb einer. Ein anderer BVB-Fan sagte treffend: „Gewinner des Spiels aus BVB-Sicht: Salih Özcan.“

Allerdings hatte der Ex-Kölner auch noch einen Trainingsrückstand und hätte kaum so lange gehen können. Nun aber brennt er auf seine ersten Einsätze im BVB-Trikot.

Özcan sagt: „Ich kann es kaum abwarten. Durch die Verletzung habe ich eine Zwangspause machen müssen, aber man sagt ja so schön: Die Saison ist ein Marathon, kein Sprint. Ich gebe Gas, um wieder auf dem Platz zu stehen. Es geht aufwärts.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.