Corona aktuell Schockierende Entwicklung bei Corona-Toten – weiter Skepsis bei Inzidenz

Blutergüsse am Knochen Messi fällt nach Auswechslungs-Zoff bei PSG erstmal komplett aus

Lionel Messi zeigte PSG-Trainer Mauricio Pochettino seinen Unmut nach der Auswechelung gegen Lyon.

Lionel Messi (l.) war mit seiner Auswechslung am 19. September 2021 gegen Lyon gar nicht einverstanden und schaute Trainer Mauricio Pochettino fragend an.

Die Auswechslung von Lionel Messi gegen Lyon sorgte für Wirbel. Jetzt fällt der Superstar bei Paris St. Germain wegen einer Verletzung im kommenden Spiel sogar komplett aus.

Paris. Fußball-Superstar Lionel Messi (34) wird seinem Klub Paris Saint-Germain aus Verletzungsgründen im kommenden Liga-Spiel am Mittwoch (22. September 2021, 21 Uhr) beim FC Metz fehlen.

Wie der Tabellenführer der französischen Meisterschaft (PSG steht noch ohne Punktverlust da) am Dienstag mitteilte, hat sich der 34-Jährige im vergangenen Spiel gegen Olympique Lyon eine Blessur im linken Knie zugezogen. Eine MRT-Untersuchung habe Anzeichen von Blutergüssen am Knochen ergeben. Am Donnerstag soll der Argentinier erneut untersucht werden.

Lionel Messi: Pause nach Auswechslungs-Zoff und weitere Untersuchungen

Lionel Messi war am Sonntag während des Spiels gegen Olympique Lyon (2:1) in der 75. Minute ausgewechselt worden. Damit war der Neuzugang vom FC Barcelona offensichtlich nicht einverstanden und verweigerte den Handschlag. Die Entscheidung von Trainer Mauricio Pochettino war weltweit mit Interesse verfolgt worden und hatte zu Diskussionen geführt.

„Ich bin hier, um Entscheidungen zu treffen. Wir müssen Entscheidungen treffen, ob es einem gefällt oder nicht“, hatte Messis Landsmann anschließend gesagt. Es gehe um das Wohl des Teams. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.