Titel-Traum geplatzt Spiel eins nach Wirtz-Schock: Europa-Aus für Bayer nach zweiter Pleite gegen Bergamo

Die Bayer-Profis gehen enttäuscht über den Platz.

Die Profis von Bayer Leverkusen sind durch das Aus in der Europa League am Donnerstag (17. März 2022) gegen Atalanta Bergamo enttäuscht.

Titel-Traum ausgeträumt! Bayer Leverkusen ist nach dem 0:1 im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Atalanta Bergamo ausgeschieden.

Wieder kein Titel für die Werkself! Bayer Leverkusen musste im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Atalanta Bergamo eine 2:3-Niederlage aus dem Hinspiel aufholen. Am Donnerstagabend (17. März 2022) gab es in der BayArena aber eine 0:1-Niederlage.

Damit hat die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoano, der auf die verletzten Jeremie Frimpong und Super-Talent Florian Wirtz verzichten musste, das Viertelfinale in der Europa League verpasst.

Bayer Leverkusen verpasst die Führung gegen Atalanta Bergamo

In Halbzeit eins schaffte es die Werkself zwar, die Gäste meist vom eigenen Tor fernzuhalten und keine wirklich gefährliche Chance zuzulassen. Das ging allerdings auch zulasten der offensiven Aktionen von Bayer Leverkusen.

Alles zum Thema Europa League
  • Euro-Party ist nur einmal im Jahr So verrückt feiert Oliver Glasner mit Frankfurt-Fans auf Mallorca
  • Eintracht Frankfurt Skandal vor Titel-Triumph: 30 Grad, keine Getränke – Polizei dreht Fans Wasser ab
  • „Habt euch unsterblich gemacht“ Netz feiert Frankfurt-Helden – Eintracht-Star zeigt blutige Monster-Narbe
  • „K.o. im Wohnzimmer des Königs“ Pressestimmen zum Frankfurt-Triumph in der Europa League
  • „Werde aus diesem Pott saufen“ Die Stimmen zum Europa-Coup von Eintracht Frankfurt
  • Titel-Traum perfekt Elfmeter-Krimi: Eintracht Frankfurt holt nach Blut-Schock die Europa League
  • Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE
  • TV-Debakel bei RTL Europa League: Mikros kaputt, Ton verzögert – Ärger über Probleme bei Frankfurt-Finale
  • Europa League Wilde Schlägerei kurz vor Finale – Polizei mit Warnschüssen in der Nacht
  • Europa League live Frankfurt gegen Rangers: Erfüllt sich der Titel-Traum der Eintracht?

Die dickste Chance auf die Bayer-Führung hatte Moussa Diaby in der Anfangsphase: Der Franzose wurde stark von Mitchell Bakker bedient, kam aus rund 13 Metern alleine vor Juan Musso zum Abschluss. Aber der Atalanta-Keeper hatte am Ende keine großen Probleme mit dem schlecht platzierten Schluss.

Moussa Diaby vergibt auch zweite Mega-Chance

Auch in Halbzeit zwei hatte Diaby kurze Zeit nach Wiederanpfiff die Führung auf dem Fuß. Wieder tauchte er alleine vor Musso auf, diesmal parierte der Argentinier stark mit dem Fuß. Es sollte an diesem Tag aber irgendwie nicht sein.

Stattdessen machte Atalanta in der Nachspielzeit den Deckel drauf: Der eingewechselte Jeremie Boga entwischte dem entkräfteten Jonathan Tah und traf aus spitzem Winkel zum 1:0 aus Sicht der Gäste, die nun dank des 4:2-Erfolgs in der Endabrechnung im Viertelfinale stehen. „Wir haben es besser als im Hinspiel gemacht“, sagte Jonathan Tah nach der Partie, allerdings: „Wir sind sehr enttäuscht, es war mehr möglich.“

Bayer Leverkusen hätte mit einem Sieg gegen Atalanta zum zweiten Mal in der Geschichte der Europa League ins Viertelfinale einziehen können. In der Saison 2019/20 scheiterte die Werkself ebenfalls an einer italienischen Mannschaft, damals an Inter Mailand.

Damit ist ebenfalls klar: Rudi Völler wird Bayer Leverkusen verlassen, ohne jemals eine Trophäe in die Höhe gestreckt zu haben. Der Sport-Geschäftsführer kam 2005 als Funktionär unters Bayer-Kreuz. Im kommenden Sommer hört der 61-Jährige dann auf, wird nur noch im Gesellschafter-Ausschuss des Klubs sitzen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.