Dank Überzahl Viktoria Köln ringt Schlusslicht Bayreuth nieder – nur vier Punkte bis Platz drei

Die Spieler von Viktoria Köln jubeln.

Viktoria Köln feierte am Sonntag (13. November 2022) in Überzahl einen 2:1-Sieg gegen Bayreuth.

Viktoria Köln hat das letzte Spiel vor der WM-Pause mit 2:1 gegen Bayreuth gewonnen. Die Höhenberger stehen damit nach 17 Spielen nur vier Punkte hinter Platz drei.

Den Schock vor der Halbzeit verdaut und in Überzahl ganz stark zurückgeschlagen! Viktoria Köln hat am Sonntag mit 2:1 gegen Schlusslicht SpVgg Bayreuth gewonnen und springt damit auf Platz sieben.

Dabei sah es zuerst noch ganz anders aus. Die Partie war zunächst ausgeglichen, Ben Voll parierte in der Anfangsphase stark einen Schuss von Benedikt Kirsch.

Viktoria Köln mit 0:1-Pausenrückstand

Die Viktoria tat sich erst noch etwas schwer im Spiel nach vorne, beide Teams neutralisierten sich. Einige Minuten vor der Halbzeit stand dann ein Akteur der Gäste im Fokus.

Alles zum Thema 3. Liga

Eroll Zejnullahu sah zuerst nach 36 Minuten die Gelbe Karte, weil er nach einem Pfiff von Schiedsrichter Christian Ballweg den Ball weg schlug. Wie passend...

Rund zehn Minuten danach fiel Zejnullahu wieder positiv auf. Der offensive Mittelfeldspieler der Bayreuther bediente mit einer Ecke Markus Ziereis in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, der zur 1:0-Pausenführung für die Bayern traf. Ganz bitter für die Viktoria!

Viktoria Köln nach der Halbzeit in Überzahl

Nach der Pause waren dann wieder alle Augen auf Zejnullahu gerichtet. Der 29-Jährige kam gegen Philipp zu spät und sah von Schiri Ballweg die Gelb-Rote Karte (47.).

Die Viktoria also nun in Überzahl, der Startschuss für die Höhenberger? Ja! Die Gäste standen von nun an tief in der eigenen Hälfte, konzentrierten sich nur aufs Verteidigen.

Die Viktoria baute viel Druck auf, ließ die Möglichkeiten auf den Ausgleich aber liegen. Aber dann kam der Doppelschlag der Gastgeber!

Viktoria Köln dreht Partie in nur 61 Sekunden

Zuerst bekam Simon Handle eine Flanke auf den langen Pfosten und legte zurück auf Patrick Sontheimer, der mit seinem Schuss von der Strafraumkante zum 1:1 traf (68.).

Nur 61 Sekunden später hatte die Viktoria das Spiel dann gedreht. Handle schlug eine präzise Flanke auf den Kopf von Simon Stehle, der zur 2:1-Führung einnickte.

Viktoria Köln nur vier Punkte hinter Platz drei

Die Entscheidung war das aber noch nicht. Kirsch hatte noch die große Chance auf den Ausgleich in Unterzahl, traf allerdings nur den Pfosten (74.). Nollenberger haute den Ball im Anschluss knapp über Volls Kasten (81.). Die Viktoria brachte die knappe Führung mit einem Mann mehr aber über die Zeit.

Die Bayreuther stecken damit weiter im Tabellenkeller fest, überwintern mit nur 13 Zählern als Schlusslicht der 3. Liga.

Die Viktoria springt dagegen auf Rang sieben, steht mit seinen 27 Punkten nur vier Zähler hinter Platz drei! Weiter geht es für die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen am 14. Januar 2023 beim VfL Osnabrück.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.