Lockt der Drittliga-Aufsteiger? FC-Trainer kommentiert RWE-Gerücht

Mark Zimmermann unterhält sich mit Steffen Baumgart.

Mark Zimmermann (rechts) am 27. September 2021 im Gespräch mit Profi-Trainer Steffen Baumgart.

Mark Zimmermann weckt mit seiner erfolgreichen Arbeit als U21-Trainer beim 1. FC Köln Begehrlichkeiten. Drittliga-Aufsteiger Rot-Weiss Essen soll interessiert sein. Zimmermann hat sich gegenüber EXPRESS.de zu den Gerüchten geäußert.

Erfolg macht bekanntlich attraktiv: Gilt auch für Mark Zimmermann (48), U21-Trainer beim 1. FC Köln. Die abgelaufene Saison beendeten seine „Mini-Böcke“ auf einem starken siebten Platz in der Regionalliga West.

Mark Zimmermann: Erfolg mit U21 des 1. FC Köln weckt Begehrlichkeiten

Für Zimmermann könnte es trotzdem eine Etage nach oben gehen. Laut „RevierSport“ ist er auf dem Radar von Aufsteiger Rot-Weiss Essen. Denn dem Regionalliga-Meister ist ein Kuriosum gelungen: Trainerloser Aufstieg! Zwei Spieltage vor Schluss wurde Erfolgs-Coach Christian Neidhart (53) beurlaubt. Am Ende ging's hoch in Liga drei, umso dringender wird im Pott nun ein Trainer für die kommende Saison gesucht.

Die Lösung könnte Mark Zimmermann heißen. Beim FC hat der 48-Jährige seit 2019 bewiesen, dass er eine junge Mannschaft stabilisieren und entwickeln kann. Platz fünf, Platz fünf, Platz sieben – Top-Platzierungen für die U21 mit ihm als Chef. Obendrauf kommt seine Erfahrung als Drittliga-Coach mit Carl Zeiss Jena (57 Partien).

Passt laut dem Essener Sport-Boss Jörn Nowak (36) perfekt ins RWE-Beuteschema: „Er soll bestenfalls Erfahrung im Umgang mit Drucksituationen und in der Entwicklung junger Spieler haben.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Mark Zimmermann: „Habe Vertrag in Köln und freue mich drauf“

Zu möglichen Verhandlungen mit dem Pott-Klub wollte sich Zimmermann gegenüber EXPRESS.de nicht äußern. Stattdessen erklärte der Erfolgs-Trainer: „Ich habe Vertrag in Köln.“ Den hatte er erst im Januar 2021 bis 2023 ausgedehnt.

Und will ihn in der nächsten Spielzeit auch erfüllen, trotz möglicher Drittliga-Verlockungen: „Ich freue mich drauf. Die Planungen sind schon fast abgeschlossen für die neue Saison, das läuft alles.“

Neben Zimmermann stehen bei RWE laut „RevierSport“ auch Alexander Ende (42, zuletzt Fortuna Köln), Danny Schwarz (47, zuletzt Würzburger Kickers) und Marco Antwerpen (50, zuletzt 1. FC Kaiserslautern) auf der Liste. Eine Entscheidung soll bis Ende Mai fallen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.