Die FC-Rettungs-Stimmen Timo Horn: „Der FC gehört einfach in die Bundesliga“

Horn_Kiel_Jubel

Timo Horn jubelt nach dem 5:1-Sieg bei Holstein Kiel und dem perfekt gemachten Klassenerhalt.

Kiel – Der 1. FC Köln hat den Klassenerhalt perfekt gemacht! Das Relegations-Rückspiel bei Holstein Kiel am Samstag (29. Mai 2021) gewann der FC mit 5:1 (nach 0:1-Hinspiel-Pleite) und ist damit gerettet. Hier gibt es die Stimmen zum Spiel.

  • Relegation 2021: 1. FC Köln gewinnt 5:1 bei Holstein Kiel
  • 1. FC Köln hat Klassenerhalt perfekt gemacht
  • Hier gibt es die Stimmen zum Spiel

Jonas Hector: „Die Mannschaft war nie unterzukriegen“

FC-Kapitän Jonas Hector: „Das hat sich durch die Saison gezogen: Immer, wenn wir mit dem Rücken zur Wand standen, haben wir solche Spiele abgeliefert wie heute. Wie man das schafft: Man muss einfach dran glauben und zusammen stehen. Das haben wir über die Saison gemacht, die Mannschaft war nie unterzukriegen und das muss man dem Team komplett hoch anrechnen. Wir wissen, wie viel der FC der Stadt Köln bedeutet, das ist eine ganz innige Bindung. Wir wollten den Fans etwas zurückgeben, die waren nicht immer zufrieden mit uns.“

Alles zum Thema Jonas Hector
  • Entscheidung gefallen Baumgart legt sich auf FC-Kapitän fest – das ist der neue Mannschaftsrat
  • „Ich werde da sein“ Hector bereit für FC-Auftakt – debütiert ein Neuzugang in der U21?
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC-Däne betreibt Eigenwerbung Startelf statt Hector-Vertreter? „Kann Jonas nicht nur ersetzen“
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • AC Mailand stoppt Baumgart-Serie FC verliert Test-Kracher durch Weltmeister-Doppelpack
  • FC-Coach kündigt Entscheidungen an Letzte Woche mit XXL-Team – Baumgart verkleinert Kader
  • FC-Kapitän mit Abschiedsspruch Hector: „Auch wenn ich dann eventuell nicht mehr dabei bin“
  • FC im Trainingslager Baumgart mit Schleifer-Drohung zum Start: „Jungs werden es weniger genießen“  
  • „Glück im Unglück“ Erstes FC-Training: Vier Neue dabei – aber Hector noch immer verletzt

Keeper Timo Horn: „Ein bisschen Erleichterung ist gut, es fällt unheimlich viel von einem ab, weil man natürlich bis zuletzt dran geglaubt hat in der Liga zu bleiben. Das war ein völlig verdienter Sieg, Kiel hatte dem am Ende nichts mehr hinzuzusetzen. Die Mannschaft hat eine gewisse Qualität gezeigt, wenn sie mit dem Rücken zur Wand stand. Wir mussten heute alles oder nichts spielen, um in der Liga zu bleiben. Wie die Mannschaft das auf den Platz bekommen hat, macht mich sehr stolz. Wer mich kennt weiß, wie mein Herz an dem Verein hängt. Deswegen ist es mir unheimlich viel wert. Der FC gehört einfach in die Bundesliga, da haben wir heute alles dran gesetzt, dass das weiterhin so ist. Es war eine sehr schwierige Saison für die Fans, für den Verein, für uns als Mannschaft. Dass die Fans uns im Stadion nicht unterstützen konnten, hat uns mehr getroffen als andere Vereine, weil die Fans bei uns immer den Unterschied ausmachen können. Ich hoffe, dass sich das zur nächsten Saison ändert.“

imago1002906570h

Jonas Hector lässt sich nach seinem frühen Treffer zur 1:0-Führung von den Mitspielern feiern.

Friedhelm Funkel: „Auch Markus Gisdol hat einen Anteil am Klassenerhalt“

FC-Trainer Friedhelm Funkel: „Druck habe ich überhaupt keinen gespürt, ich habe so viel erlebt. Aber natürlich war ich nervös, ich wusste, dass wir eine Chance haben. Wir mussten ‚nur‘ ein Auswärtsspiel gewinnen, das hat die Mannschaft in der Bundesliga schon einige Male gezeigt. Aber dass sie so eindrucksvoll aufgetreten ist, das schnelle 1:1 weggesteckt hat, das hat mir schon imponiert. Auch meinen Vorgänger Markus Gisdol muss ich loben, er hat auch seinen Anteil am Klassenerhalt. Wenn er Sebastian Andersson und Jonas Hector öfter hätte einsetzen können, dann wäre ich vielleicht gar nicht heute hier als Trainer. Ich habe diese sieben Wochen sehr genossen, auch wenn sie mir sehr viel Kraft gekostet haben. Jetzt bin ich vollkommen platt, aber glücklich. Glücklich, dass diese Mission erfolgreich abgeschlossen wurde. Das freut mich für das Trainerteam, den Verein, die Fans, die Leute in der Stadt Köln, es ist einfach toll. Die Emotionen habe ich ein Stück weit auch vermisst, aber natürlich auch vorher mein anderes Leben genießen können, das war auch sehr schön. Die Bierdusche zeigt, dass wir erfolgreich waren, und dann können die Jungs mich auch ruhig mal mit Bier überschütten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.