Bombenfund in Köln Entschärfung noch am Nachmittag – auch KVB betroffen

1. FC Köln II geschlagen Bitterer K.o. kurz vor Abpfiff: Rot-Weiss Essen klettert auf Platz eins

Zweikampf zwischen Essen und Köln II.

Essens Simon Engelmann im Duell mit Kölns Ricardo Oliver Henning am 1. April 2022.

In der Regionalliga West sichert sich Rot-Weiss Essen einen wichtigen Heimsieg gegen den 1. FC Köln II. Im Aufstiegsrennen mit Preußen Münster und Fortuna Köln bleibt es spannend.

Ganz wichtiger Dreier für Rot-Weiss Essen in der Regionalliga am Freitagabend (1. April 2022). Der 1. FC Köln II lieferte einen starken Kampf, erst in der Schlussphase sicherten sich die Gastgeber den 2:0-Heimsieg.

Das Wetter an der Hafenstraße machte mit dichtem Schneetreiben nicht gerade Lust auf einen Fußballabend. Dennoch pilgerten 10.070 Fans zum Duell. Schließlich trafen die beiden offensiv stärksten Teams der Liga aufeinander. Umso erstaunlicher, dass lange Zeit kein Team den Ball über die Linie bringen konnte.

Im Hinspiel hatte die Kölner Mannschaft dem großen Aufstiegsfavoriten beim 1:1 einen Punkt abgeknöpft. Und auch der Fluchtlicht-Abend in Essen wurde zur äußert spannenden Angelegenheit.

Alles zum Thema Regionalliga
  • Regionalliga-Hammer Ex-Kölner Alexander Voigt neuer Trainer bei Chaos-Klub
  • Spielte sich zuletzt in Baumgarts Fokus Nach Länderspiel-Debüt: U21-Talent vor FC-Verlängerung
  • Regionalliga-Derby FC-Talente verpassen Sieg gegen Rheinland-Rivale Fortuna Düsseldorf
  • Regionalliga West Fortuna Köln bleibt dick im Aufstiegsrennen – FC II macht Sprung nach oben
  • Später Jubel im strömenden Regen Last-Minute-Kopfball rettet FC-Reserve Punkt gegen Münster
  • Nach Corona-Infektion Schock in der Regionalliga: Spieler kollabieren auf dem Platz und in der Kabine
  • Kölner Regionalliga-Duell Kein Sieger im Südstadion: FC-U21 holt Punkt bei Fortuna
  • Maskottchen-Ausraster sorgt für Geldstrafe „Wusste gar nicht, dass Löwen sprechen können“
  • U21 mit Remis in Lippstadt, Fortuna Köln mit Arbeitssieg FC-Frauen feiern Erfolg zum Abschluss bei Kuznik-Jubiläum 
  • „Wampe von Giesing“ wechselt zu Dorfklub Kult-Stürmer Mölders heuert in Regionalliga an

Oliver Issa Schmitt hatte vor der Pause zwei Hundertprozentige auf dem Schlappen, scheiterte aber jeweils an Keeper Jakob Golz. Nach dem Wechsel machten die Gastgeber zunächst wieder mehr Druck, doch irgendwie roch es nach einem torlosen Unentschieden.

Es dauerte bis zur 85. Minute, ehe RWE-Topscorer Simon Engelmann (33) den Bann brach. Sein Schuss wurde von Yusuf Örnek abgefälscht und erwischte so FC-Keeper Daniel Adamczyk auf dem falschen Fuß. In der Nachspielzeit legte Marius Kleinsorge (26) noch das 2:0 nach. Kölns Torwart war bei eigenem Eckball mit nach vorne gestürmt, RWE konnte den Konter ins leere Tor vollenden.

1. FC Köln II: Comeback von Georg Strauch

Erfreuliches Detail trotz Niederlage: Kölns Georg Strauch feierte sein Comeback nach fast einjähriger Verletzungspause. Mit Niklas Hauptmann und Bright Arrey-Mbi halfen auch zwei Profis beim Team von Mark Zimmermann aus.

Durch den Sieg kletterte Essen vorerst an Münster vorbei auf Platz eins. Die Preußen empfangen am Samstag den Bonner SC – wenn die Platzverhältnisse es zulassen. RWE hat am kommenden Dienstag noch ein Nachholspiel in Oberhausen vor der Brust. Fortuna Köln kann auch noch in den Aufstiegskampf eingreifen. Dazu wäre ein Sieg im Kracher am Samstag (14 Uhr) gegen Rot-Weiß Oberhausen aber notwendig. (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.