Renntag in Weidenpesch Mega-Andrang bei FC-Autogrammstunde – Baumgart feiert besonderen Tag

Die Profis des 1. FC Köln geben Autogramme beim FC-Renntag.

Bei der Autogrammstunde der Profis des 1. FC Köln beim FC-Renntag in Weidenpesch bildete sich eine Schlange über hunderte Meter (18. April 2022).

Tausende Menschen haben die Derby-Sieger des 1. FC Köln beim FC-Renntag am Ostermontag gefeiert. Die Autogrammstunde der Profis gehörte zu den Höhepunkten auf der Rennbahn.

„Hey, Hey, Derbysieger, Derbysieger, Hey!“ Beim 1. FC Köln ebbt die Mega-Stimmung nach dem Erfolg in Mönchengladbach nicht ab, die Euphorie ist weiter riesig.

Das bekam der FC-Tross auch am Montag (18. April 2022) beim FC-Renntag in Weidenpesch zu spüren. Aus hunderten Kehlen wurden sie – eigentlich nur gekommen, um Autogramme zu geben – frenetisch bejubelt.

Erstmals seit drei Jahren konnte das Traditions-Event an der Galopprennbahn wieder stattfinden. Über 10.000 Zuschauer und Zuschauerinnen waren am Ostermontag gekommen.

Hunderte Meter Schlange bei Autogrammstunde der FC-Profis

Beim Besuch der Spieler und Spielerinnen des FC rückte der Pferdesport aber beinahe in den Hintergrund. Über hunderte Meter erstreckte sich die Schlange zum Autogrammbereich quer über das Gelände an der Rennbahn. Schon über eine Stunde vor offiziellem Beginn wurde sich fleißig angestellt.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

FC-Trainer Steffen Baumgart (50) sagte EXPRESS.de im Anschluss: „In Köln geht es schnell zum beeindruckend, weil immer ganz viel los ist. Einfach schön, dass so viele da waren. Es ist auch schön, dass alles geklappt hat.“

Dabei funktionierte aus FC-Sicht strenggenommen nicht wirklich alles: Eigentlich waren für die Autogrammrunde knapp 60 Minuten eingeplant – am Ende dauerte es wegen des Mega-Andrangs beinahe zwei Stunden. Zwischendurch schaute gar Ex-FC-Star Patrick Helmes vorbei, sammelte seinerseits ein paar signierte Trikots für einen Kindergarten.

Baumgart wusste: „Die Jungs haben sehr gut mitgemacht.“ FC-Männer, -Frauen und Staff nahmen sich geduldig Zeit für jeden kleinen und großen Fan.

Am Ende musste es aber auch bei Baumgart schnell gehen: Am Rande des Renntags feierte seine Frau Katja ihren 50. Geburtstag. Beim FC kommt man dieser Tage aus der Party-Laune gar nicht mehr raus.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.