Wetter in NRW Gefahr durch Glatteisregen – hier kann's besonders heikel werden

NHL Seider-Assist reicht Red Wings nicht - Stützle im Corona-Protokoll

Red-Wings-Spieler Moritz Seider (l) hilft Kollegen Riley Barber (m) im NHL-Spiel gegen die San José Sharks vom Feld.

Im NHL-Spiel gegen die San José Sharks am 11. Januar 2022 (Ortszeit) half Red-Wings-Spieler Moritz Seider (l) Kollegen Riley Barber (m) vom Feld.

In der NHL fallen zurzeit viele Eishockey-Profis dem Corona-Protokoll zu Opfer. Neu mit dabei: Senators-Stürmer Tim Stützl. Moritz Seider musste hingegen eine erneute Niederlage mit den Red Wings hinnehmen.

Nationalspieler Moritz Seider (20) hat auch mit seinem 21. Assist der NHL-Saison die dritte Niederlage in Folge für die Detroit Red Wings nicht verhindern können.

Der Abwehrspieler leistete im Spiel gegen die San Jose Sharks in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12. Januar 2022) die Vorarbeit zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, am Ende verloren die Red Wings jedoch 2:3 nach Verlängerung.

Derweil wurde der deutsche Stürmer Tim Stützle (19) ins COVID-19-Protokoll aufgenommen, er dürfte damit mindestens fünf Tage fehlen. Das gab sein Klub Ottawa Senators, der coronabedingt seit Mitte Dezember nur ein NHL-Spiel bestritten hat, bekannt. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.