Wetter in NRW Gefahr durch Glatteisregen – hier kann's besonders heikel werden

NHL Seider verliert mit Red Wings in Los Angeles - Sturm feiert mit Minnesota Sieg im Penaltyschießen 

Kings-Center Adrian Kempe trifft gegen Red-Wings-Goali Alex Nedeljkovic.

Red-Wings-Goali Alex Nedeljkovic ist machtlos gegen den Schuss von Kings-Center Adrian Kempe am 8. Januar 2022.

Der deutsche NHL-Verteidiger Moritz Seider musste mit den Detroit Red Wings erneut eine deutliche Niederlage hinnehmen. Wild-Center Nico Sturm freute sich hingegen über einen späten Sieg im Penaltyschießen.

Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider (20) hat mit den Detroit Red Wings in der nordamerikanischen Profiliga NHL eine Niederlage kassiert. Das Team von Chefcoach Jeff Blashill (48) verlor bei den Los Angeles Kings um Assistenztrainer Marco Sturm (43) mit 0:4.

Die Red Wings liefen die kompletten 60 Minuten hinterher und gaben nur 21 Schüsse auf das Tor von Kings-Goalie Calvin Petersen (27) ab. Verteidiger Seider stand knapp über 22 Minuten auf dem Eis.

Grund zum Jubeln hatte hingegen Nico Sturm (26). Der Center feierte beim 3:2 nach Penaltyschießen der Minnesota Wild gegen die Washington Capitals den zweiten Sieg in Folge. Sturm spielte knapp über zwölf Minuten und blieb ohne Torbeteiligung.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.