Kommt eine neue Notbremse? Merkel, Scholz und Länderchefs wollen sich wohl schon morgen beraten

NHL Premieren-Sieg für Grubauer mit Seattle – Nico Sturm bestätigt Traum-Start

Montreal Canadiens Mike Hoffman (l) erzielt an Seattle Kraken Torwart Philipp Grubauer vorbei ein Tor.

Philipp Grubauer (M.) siegte mit den Seattle Kraken am Dienstagabend (26. Oktober 2021) in der NHL gegen die Montréal Canadiens

Nächster erfolgreicher Spieltag für die deutschen Eishockey-Legionäre in der NHL. Philipp Grubauer feierte einen Premieren-Sieg mit Seattle Kraken, Nico Sturm bestätigte den starken Start mit den Minnesota Wild.

Seattle. Erlösender erster Sieg für den deutschen Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer (29). Mit NHL-Neuling Seattle Kraken holte er in der Nacht zu Mittwoch (27. Oktober 2021) den ersten Sieg vor heimischem Publikum.

Die Kraken siegten mit 5:1 gegen die Montreal Canadiens und holten damit ihren zweiten Erfolg im siebten Saisonspiel. Grubauer parierte 23 Schüsse auf sein Tor. Er war dabei nicht der einzige Deutsche, der am zweiten Tag in Woche drei jubeln durfte.

Nico Sturm bleibt mit Minnesota Wild in der NHL erfolgreich

Auch die Minnesota Wild mit dem Augsburger Nico Sturm (26) bleiben in der Erfolgsspur. Bei den Vancouver Canucks siegten die Wild mit 3:2. Sturm blieb ohne Torbeteiligung. Minnesota hat inzwischen fünf seiner ersten sechs Saisonspiele gewonnen.

Einen tristen Abend erlebte dagegen der 20-jährige Deutsch-Kanadier Nico Daws beim 3:5 seiner New Jersey Devils gegen die Calgary Flames. In seinem zweiten Start für die Devils wurde der junge Torhüter bereits nach zwölf Minuten vom Eis genommen, nachdem er drei der ersten sieben Schüsse auf sein Tor passieren ließ.

Bei seinem NHL-Debüt für die Devils hatte Daws drei Tage zuvor gegen die Buffalo Sabres (2:1 nach Verlängerung) noch geglänzt und den umkämpften Sieg gefeiert. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.