„Noch diese Woche“ Regierungschef Wüst kündigt drastische Corona-Maßnahme für NRW an

NHL Draisaitl mit wichtigem Treffer bei Oilers-Sieg - Seider erneut mit Vorlage

Leon Draisaitl feiert sein Tor mit Ryan Nugent-Hopkins beim Spiel gegen die Canucks als Juho Lammikko vorbeischlittert

Oilers-Star Leon Draisaitl feiert mit Ryan Nugent-Hopkins sein Tor beim Spiel gegen die Canucks am 31. Oktober 2021 während Juho Lammikko vorbeischlittert

Während der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl in der NHL den nächsten Sieg für seine Edmonton Oilers eingetütet hat, verloren sowohl Seider und Greiss als auch Sturm ihre Partien.

Vancouver. Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl (26) hat seine Edmonton Oilers zu einem weiteren Sieg in der nordamerikanischen Profiliga NHL geführt. Der gebürtige Kölner erzielte beim 2:1 bei den Vancouver Canucks am Samstagabend (Ortszeit 30. Oktober) seinen fünften Saisontreffer. Für die Oilers war es der sechste Sieg im siebten Saisonspiel.

Die Detroit Red Wings mit Moritz Seider (20) und Thomas Greiss (35) verloren dagegen bei den Toronto Maple Leafs mit 4:5. Seider verbuchte in seinem neunten NHL-Einsatz seinen achten Assist und führt damit sowohl seine Red Wings als auch sämtliche Rookies der Liga an. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler punktete im fünften Spiel in Serie. Greiss parierte 33 Schüsse auf sein Tor.

Nächste Niederlage für Sturm bei den Wild

Nico Sturm (26) blieb beim 1:4 seiner Minnesota Wild bei den Colorado Avalanche ohne Torbeteiligung. Für das Team des Deutschen ist es die zweite Niederlage in Folge. Insgesamt gewannen die Wild bislang fünf ihrer acht Saisonspiele.

Die Chicago Blackhawks, die zurzeit von einer Missbrauchsaffäre beim Stanley-Cup-Sieg 2010 eingeholt werden, blieben auch im neunten Saisonspiel ohne Sieg und starteten somit so schlecht wie noch nie in ihrer Geschichte in eine Saison.

Die Florida Panthers, deren Cheftrainer Joel Quenneville (63) wegen der Affäre unter der Woche ebenfalls zurückgetreten war, weil er seinerzeit als Cheftrainer der Blackhawks nicht angemessen auf Vorwürfe eines Spielers gegen einen Video-Analysten reagiert hatte, kassierten beim 2:3 nach Penaltyschießen bei den Boston Bruins ihre erste Niederlage der Saison. Somit bleiben nur die Carolina Hurricanes ungeschlagen. (dpa/job)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.