„Noch diese Woche“ Regierungschef Wüst kündigt drastische Corona-Maßnahme für NRW an

Impfnachweis gefälscht? Mega-Sperre für NHL-Star Kane – DEB-Goalie Grubauer kriegt die Hütte voll

NHL-Profi Evander Kane beim Aufwärmen.

Corona-Wirbel um Evander Kane von den San José Sharks: Der NHL-Star soll seinen Impfnachweis gefälscht haben – und bekam dafür eine saftige Sperre aufgebrummt. Unser Foto zeigt Kane am 12. Mai 2021 vor dem Spiel gegen die Vegas Golden Knights.

Corona-Wirbel in der NHL! Angreifer Evander Kane von den San José Sharks soll seinen Impfnachweis gefälscht haben – dafür kassiert er eine deftige Sperre. DEB-Keeper Philipp Grubauer bekam derweil die Hütte voll.

San José. Corona-Eklat in der besten Eishockey-Liga der Welt! Starstürmer Evander Kane (31) von den San Jose Sharks ist in der nordamerikanischen NHL wegen eines gravierenden Verstoßes gegen die Corona-Regeln für 21 Spiele ohne Bezahlung gesperrt worden. Zur Art des Verbrechens machte die NHL keine Angabe.

US-Medien hatten berichtet, dass Kane mit einem gefälschten Impfzertifikat aufgefallen sei, das er der Liga und seinem Klub vorgelegt habe. Als Impfnachweis werden in den USA simple und handschriftlich ausgefüllte Papierkarten ausgegeben.

Impfnachweis gefälscht? Lange Sperre für NHL-Star Evander Kane

In der NHL gibt es keine Impfpflicht, geimpfte Spieler unterliegen aber weitaus geringeren Einschränkungen. Unter anderem dürfen sie ohne Quarantäne zu Spielen nach Kanada einreisen.

Am Montag (18. Oktober 2021) erklärten die Sharks dazu: „Wir wurden davon in Kenntnis gesetzt, dass Evander Kane für die Nichteinhaltung der Sicherheitsprotokolle für 21 Spiele ohne Bezahlung gesperrt wurde. Wir sind extrem enttäuscht und werden Evanders Status nicht weiter kommentieren, bevor die verhängte Sperre abgelaufen ist.“

Für Kane war es nicht der einzige Ärger in den vergangenen Monaten. Zuvor war er wegen seiner Vorliebe für Glücksspiele ins Zwielicht geraten und hatte das Trainingscamp der Sharks aufgrund von Anschuldigungen häuslicher Gewalt verpasst.

Philipp Grubauer bekommt mit Seattle Kraken die Hütte voll

Deutschlands National-Goalie Philipp Grubauer (29) hat derweil mit den Seattle Kraken mal so richtig auf die Mütze bekommen. Bei den Philadelphia Flyers unterlag Neu-Franchise Seattle 1:6 und kam bei der dritten Niederlage im vierten Spiel erstmals auch unter die Räder.

Torwart Philipp Grubauer steht auf dem Eis.

Goalie Philipp Grubauer erlebte mit den Seattle Kraken in der NHL einen bitteren Abend. Bei den Philadelphia Flyers kam der Deutsche mit seinem Team mit 1:6 unter die Räder. Unser Foto zeigt Grubauer am 5. Oktober 2021 im Spiel gegen die Vancouver Canucks.

Der zuletzt starke Grubauer kassierte bei 20 Schüssen auf sein Tor fünf Gegentreffer, ehe er kurz vor Ende des zweiten Drittels seinen Platz für Chris Driedger (27) räumen musste. Stärkster Spieler der Flyers war Derick Brassard (34) mit einem Tor und zwei Assists.

Seattle hatte zur laufenden Saison als „Expansion Team“ und damit als 32. Mannschaft den Spielbetrieb aufgenommen. In den ersten drei Spiele hatte es einen Sieg und zwei knappe Niederlagen gegeben. (sid, dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.