Zwei Spiele verschoben Negativ-Serie der Haie hält auch bei Kellerkind Bietigheim an

Haie-Kapitän Moritz Müller auf dem Eis.

Kurze Pause für Moritz Müller, hier am 3. Januar 2022, und die Kölner Haie: Zwei Spiele des KEC in der kommenden Woche mussten verlegt werden.

Die Kölner Haie stecken in einem Negativstrudel. Bei den Bietigheim Steelers setzte es die elfte Niederlage aus den letzten 13 Spielen.

Bei den Kölner Haie läuft es momentan nicht – und kommen dort aktuell auch nicht raus! Am Mittwochabend (5. Januar 2022) gab es bei den Bietigheim Steelers die nächste Niederlage, 3:4 hieß es am Ende aus Sicht der Haie.

Die Bilanz der letzten 13 Partien? Mieserabel: Elf Niederlagen gab es in diesem Zeitraum, alleine in den letzten vier Partien kassierte der KEC ganze 21 Gegentore.

Kölner Haie mit neuem Schussrekord in der Saison

Beim Kellerkind aus Bietigheim waren die Kölner Haie eigentlich dominant, allerdings vor dem Tor viel zu harmlos – trotz neuem Torschussrekord in dieser Saison! Über 50 Mal versuchten es die Haie, nur dreimal zappelte der Puck im Netz.

Im ersten Drittel gingen die Gastgeber in Überzahl durch Matt McKnight in Führung (7.). Die Haie hatten durch Andreas Thuresson aber zum Glück schnell die passende Antwort zum 1:1 (8.).

Kölner Haie verlieren mit 3:4 in Bietigheim

In Drittel zwei belohnte sich die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp, ging durch Jan-Luca Sennhen mit 2:1 in Führung (25.). Bietigheim glich aber durch einen verdeckten Schuss von Jalen Smereck noch im gleichen Spielabschnitt zum 2:2 aus (32.).

Anschließend lief nicht mehr viel für die Haie, die Steelers tüteten im letzten Drittel den Sieg ein. Daniel Weiß (45.) und Riley Sheen (51.) besorgten die 4:2-Führung. Die Haie kamen in der 59. Minute in Überzahl durch Maxi Kammerer noch einmal auf 4:3 ran, mehr war dann aber leider nicht mehr drin.

Für die Haie gilt es dringend den Negativlauf zu stoppen, die nächste Chance dafür gibt es schon wieder in zwei Tagen. Am Freitag (7. Januar, 19.30 Uhr) geht es zu den Schwenninger Wild Wings. (tsc)

Kölner Haie: Spiele gegen München und Iserlohn verschoben

Neben der Pleiten-Serie kommt nun auch noch das Corona-Chaos dazu. Denn die beiden Spiele gegen Red Bull München (Sonntag, 9. Januar 2022) und die Iserloohn Roosters (Dienstag, 11. Januar) können nicht wie geplant stattfinden.

Die Partie gegen München kann aufgrund von Quarantäne-Maßnahmen nicht wie gewohnt stattfinden, für das Iserlohn-Spiel stand eine Verlegung bereits vorher fest. Neue Termine für die Spiele der Kölner Haie gibt es noch nicht.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.