Horror-Unfall in Bayern Mädchen auf Schulgelände von Lkw erfasst – 11-Jährige stirbt noch am Unfallort

Forsche Töne vor Playoff-Auftakt Berlin-Star tönt: „Gegner ist egal“ – schaffen Haie die Sensation?

Moritz Müller jubelt im Pre-Playoff-Spiel gegen den ERC Ingolstadt

Geht die Playoff-Reise der Kölner Haie auch gegen die Eisbären Berlin weiter? KEC-Kapitän Moritz Müller & Co. wollen auch im Duell mit dem Titelverteidiger wieder jubeln – wie hier beim Spiel gegen den ERC Ingolstadt am 5. April 2022.

Die Kölner Haie starten am Sonntag in die Viertelfinal-Serie der DEL-Playoffs gegen Meister Eisbären Berlin. Der KEC will als Underdog die Überraschung schaffen, forsche Töne kommen derweil vom Favoriten.

Nimmt die wechselhafte DEL-Saison der Kölner Haie doch noch das unverhoffte Happy End? Nach den zwei intensiven Playoff-Duellen mit Ingolstadt fordert der KEC nun den Meister – und will im Viertelfinale gegen die Eisbären Berlin die nächste Überraschung schaffen!

„Jetzt kommt Berlin, das ist ein harter Brocken für uns. Aber nichtsdestotrotz wollen wir einen Weg finden, auch sie zu schlagen“, kündigt Haie-Star Alexander Oblinger (33) an. Der gegen Ingolstadt überragende KEC-Goalie Justin Pogge (35) weiß natürlich, was für ein Schwergewicht da auf die Kölner zukommt. „Sie sind für die Playoffs zusammengestellt. Jetzt liegt es an uns, ihnen einen echten Kampf zu liefern.“

Kölner Haie fordern in den DEL-Playoffs Meister Eisbären Berlin

Forsche Töne kommen derweil aus der Hauptstadt. Mit dem Selbstverständnis des Titelverteidigers erklärt Berlin-Verteidiger Kai Wissmann (25): „Wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Der Gegner ist egal. Wir wollen jeden schlagen.“

Alles zum Thema Eisbären Berlin

Eine klare Ansage an Köln, das als Außenseiter in die Serie geht. Kein Wunder: Mit einem überragenden Punkte-Schnitt von 2,036 Zählern pro Partie und den meisten Siegen aller Teams (34) hatten sich die Eisbären Berlin in der regulären Saison Rang eins in der DEL-Tabelle gesichert. Nun wollen sie die Titelverteidigung! Und die Haie? Wollen dem Champion ausgesprochen gern ein Bein stellen...

Die Spieler der Kölner Haie jubeln nach dem Pre-Playoff-Spiel beim ERC Ingolstadt

Riesen-Jubel bei den Kölner Haien! Mit einem 3:2-Overtime-Erfolg beim ERC Ingolstadt hatte sich der KEC am vergangenen Donnerstag (7. April 2022) die Viertelfinal-Teilnahme in den DEL-Playoffs gesichert.

Womöglich ein Nachteil für Köln: Während die zwei Pre-Playoff-Spiele gegen Ingolstadt ordentlich Körner gekostet haben, konnte sich der Meister in Ruhe auf die Serie vorbereiten – zwei trainingsfreie Tage inklusive. „Das war sicherlich auch gut, noch mal ein bisschen durchzuschnaufen. Ich denke, wir sind gut vorbereitet“, erklärt Wissmann.

Am Sonntag (10. April 2022, 14 Uhr) fällt in der Hauptstadt der Startschuss zur Best-of-five-Serie. Spiel zwei steigt dann am Dienstag (12. April) ab 19.30 Uhr. Zum dritten Duell kommt es dann erneut in Berlin, und zwar bereits am Donnerstag (14. April, 19.30 Uhr). Sollte die Playoff-Serie über die volle Distanz gehen, stünden am Samstag (16. April) und am Montag (18. April) noch zwei weitere Spiele auf dem Plan (Uhrzeit jeweils noch offen). Erst in Köln, dann wieder in Berlin.

DEL-Playoffs: Kölner Haie hoffen auf Unterstützung der Fans

Chefcoach Uwe Krupp (56) und seine Kölner setzen für die Heim-Partien aber auch auf den X-Faktor: die Fans! 18.600 Anhängerinnen und Anhänger dürfen bei den Partien in der Lanxess-Arena dabei sein.

„Wenn diese Halle voll ist, ist das wie ein sechster Mann auf dem Eis. Das gibt uns unglaubliche Energie“, betont auch Haie-Goalie Pogge. Und Oblinger fordert von den Fans: „Wir brauchen eine Lanxess-Arena, die bebt. Wir können es nur gemeinsam schaffen!“

Und auch für die Duelle mit dem haushohen Favoriten hat Oblinger schon die nötige Erfolgsstrategie parat: „Du musst hinten gut stehen. Und dann, wenn du das Momentum auf deiner Seite hast, musst du die Tore machen.“ Wie gut das klappt, wird sich bereits am Sonntag zeigen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.