Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

„Kein Bock auf Katar-Stimmung“ Haie locken Fans zum Winter Game: Die wichtigsten Fragen zum Spiel

Eisfläche im Kölner Stadion vor dem Winter Game.

Es ist angerichtet: die Eisfläche im Rhein-Energie-Stadion (Aufnahme am 28. November 2022) für das DEL Winter Game am 3. Dezember 2022.

Die Spannung steigt: Am Samstag, 3. Dezember 2022 steigt im Rhein-Energie-Stadion das DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und Adler Mannheim. Hier gibt’s alle Infos.

Wird das Stadion voll? Am Samstag (3. Dezember 2022) treffen die Kölner Haie im Kölner Rhein-Energie-Stadion auf die Adler Mannheim. Bei den Spielern steigt die Anspannung, KEC-Kapitän Moritz Müller (36) ist schon ein paar Runden auf dem Eis gelaufen: „Das sieht richtig gut aus, sehr imposant. Das ist schon ein besonderes Gefühl, und auch das Eis fühlt sich gut an, die Wetterprognose ist auch sehr gut.“

Am Freitag posteten die Haie einen Beitrag auf Instagram, fragten die Fans nach dem Aus des DFB-Teams bei der Fußball-Weltmeisterschaft: „Kein Bock auf Katar-Stimmung? Nicht traurig sein – es gibt ja am Samstag schon das DEL Winter Game 2022.“

Haie-Geschäftsführer Philipp Walter sagt gegenüber EXPRESS.de: „Wir haben den kleinen Wortwitz aufgegriffen, um die Sportfans nach der Enttäuschung bei der WM in Katar ein bisschen aufzufangen. Wer keinen Bock auf schlechte Stimmung hat, kann am Samstag ein Sporterlebnis im Stadion feiern.“

Es ist also angerichtet für ein großes Eishockey-Fest im Müngersdorfer Stadion. EXPRESS.de beantwortet im Vorfeld die wichtigsten Fragen zum DEL Winter Game.

Alles zum Thema Moritz Müller

Kann ich als Fan überhaupt den Puck sehen im Stadion?

Ja, klar! Kölns Kapitän Müller erklärt: „Die Banden sind durchsichtig. Und keine Sorgen, die werden vor dem Spiel nochmals extra gereinigt. Das wird ein ganz besonderes Erlebnis.“

Im Stadion werden zudem große Videoscreens aufgebaut, auf denen die Zuschauerinnen und Zuschauer das Spielgeschehen verfolgen können.

Moritz Müller war schon auf der Eisfläche, hier zu sehen auf Instagram:

Wann geht es los beim Winter Game am 3. Dezember?

Einlass ins Stadion ist ab 14.30 Uhr, das DEL-Spiel zwischen den Kölner Haien und Adler Mannheim beginnt um 16.30 Uhr.

Was ist im Rahmenprogramm geplant?

Erst mal ist Singen angesagt! „Kölle singt“ startet ab 15 Uhr mit Björn Heuser und weiteren Gästen. Mit kölscher Musik wollen Heuser, Mike Kremer, Ex-Frontmann von Miljö, Micha Hirsch, Sänger der Haie-Hymne und Frank Reudenbach von Klüngelköpp gemeinsam mit den Fans für Gänsehaut-Atmosphäre sorgen. Zudem wird es eine besondere Lichtshow geben.

Was darf ich ins Stadion mitnehmen?

Der Winter kommt: Am Samstag sollen es höchstens vier Grad werden – deshalb dürfen Fans auch Decken mit auf die Plätze nehmen. Kaffeekannen oder Teekannen sind allerdings verboten – Getränke können im Stadion erworben werden.

Wie viele Fans kommen überhaupt ins Stadion?

Noch rechnen die Haie damit, dass zahlreiche Fans sich Tickets kaufen. Es wird auf jeden Fall eine gewaltige Kulisse geben: Mehr als 35.000 Tickets sind für die Partie bereits verkauft. Karten gibt es noch im Online-Ticketshop der Haie (haie-tickets.de), im Haie-Store in Köln-Deutz und an der Ticket-Hotline. Dazu wird es auch am Samstag vor Ort eine Tageskasse geben.

Das Spiel wurde schon zweimal verschoben, gilt meine Karte noch?

Alle Tickets, die bereits für die beiden zunächst angesetzten Termine erworben wurden, behalten ihre Gültigkeit. Dauerkarten-Inhaberinnen und -Inhaber bekamen eine „Ersatzkarte“ für das Spiel. Die reguläre Dauerkarte für die Lanxess-Arena ist also am Samstag nicht gültig.

Was machen die Mannschaften vor dem Spiel?

Die Eisfläche liegt seit Sonntag und hat nun die richtige Dicke erreicht. Am Freitag (2. Dezember) trainieren beide Teams auf dem Eis.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Kann ich das Spiel auch im TV verfolgen?

Ja, MagentaSport überträgt ab 16 Uhr live. Das Top-Spiel wird dabei mit 15 Kameras innovativ in Szene gesetzt, darunter auch eine 360-Grad-Seilkamera. Ein Chip im Puck sorgt für neue Erkenntnisse und Einblicke auf dem Eis. Dabei handelt es sich um eine TV-Premiere, denn erstmals sind alle Spieler und der Puck mit Chip ausgestattet, der während des Spiels neue Daten (Höchstgeschwindigkeit, Passquote, Laufleistung, etc.) in Echtzeit liefert.

Die Moderation übernimmt Konstantin Klostermann, Basti Schwele kommentiert, als Experten sind Christoph Ullmann und Patrick Ehelechner im Einsatz.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.