+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

Lidl reagiert sofortRückruf: Porno-Link auf Kinder-Snack – „Nicht für Kinder geeignet“

Das Logo eines Lidl-Supermarktes in Berlin-Reinickendorf leuchtet vor dem Abendhimmel.

Der Discounter Lidl musste in Großbritannien einen Kinder-Snack zurückrufen. Grund dafür war ein falscher Link auf der Verpackung.

Lidl ruft in Großbritannien derzeit vier Kinder-Snacks zurück. Der Grund: Ein falscher Link auf der Verpackung.

von Luisa Maria Stickeler (ls)

Lidl muss sich derzeit mit einem ebenso skurrilen wie besorgniserregenden Vorfall befassen. Dabei geht es um Kinder-Snacks, die in Großbritannien verkauft wurden.

Gleich vier Produkte muss der Discounter auf der Insel zurückrufen. Der Grund: Ein Link auf der Verpackung führt zu einer Porno-Seite.

Lidl: Link auf Kinder-Snack führt auf Porno-Seite

In einer Mitteilung schreibt Lidl UK: Das Markenprodukt werde zurückgerufen, „da wir darauf aufmerksam gemacht worden sind, dass die URL des Lieferanten, die auf der Rückseite der Verpackung angegeben ist, kompromittiert wurde und zu einer Website führt, die nicht für den Konsum durch Kinder geeignet ist.“

Alles zum Thema Lidl

Auch der britische Verbraucherschutz-Service „Which?“ machte auf dem ehemals als Twitter bekannten Portal X auf den falschen Link aufmerksam. 

Hier den Beitrag auf X ansehen:

Die vier Snacks, auf denen die Hunde der TV-Show „Paw Patrol“ abgedruckt sind, können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Das Geld wird Kundinnen und Kunden erstattet. 

Der Link auf der Verpackung sollte eigentlich auf die Website eines Kindermode-Anbieters führen. Stattdessen landen Kundinnen und Kunden auf einer chinesischen Porno-Seite. 

Lidl rät dazu, den Link nicht zu nutzen. Weiter heißt es: „Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihre Mitarbeit.“