+++ AKTUELL +++ Jagd auf RAF-Terroristen Großer SEK-Einsatz in Berlin – zwei Festnahmen, Berichte über Schüsse

+++ AKTUELL +++ Jagd auf RAF-Terroristen Großer SEK-Einsatz in Berlin – zwei Festnahmen, Berichte über Schüsse

McDonald'sSieht so die Filiale der Zukunft aus? Fast-Food-Riese wagt Experiment

Das Logo des US-amerikanischen Fastfood-Konzerns McDonald's, hier im Mai 2019 in Leipzig. Eine McDonalds-Filiale in Texas verzichtet in ihrem Standort fast komplett auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bestellungen laufen automatisiert ab.

Eine McDonalds-Filiale in Texas verzichtet in ihrem Standort fast komplett auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bestellungen laufen automatisiert ab. 

Eine McDonald's Filiale fast ausschließlich ohne menschliches Personal. Funktioniert das? Eine Filiale in Texas testet aktuell das moderne Roboter-Konzept.

Auf dem Weg in den Urlaub an der Autobahn oder als Snack in der Mittagspause – Pommes, Burger und Nuggets aus der Papiertüte sind in den verschiedensten Situationen ein beliebter Snack. Nicht nur geschmacklich ist bekannt, was McDonald's zu bieten hat. Einen weiteren Vorteil bietet nämlich auch der schnelle und reibungslose Bestellvorgang.

Vor allem mit dem Auto lässt sich bequem zum Schalter ans Fenster fahren, an dem die Bestellung aufgegeben werden kann. Kurze Zeit später ist das fertige Menü abholbereit. Und auch im Inneren der Filialen überzeugen einfach bedienbare Touch-Terminals, worüber Bestellungen ohne den Kontakt zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufgegeben werden können. Doch eine Filiale in Texas geht noch einen Schritt weiter.

McDonald's: Roboter-Filiale in Texas testet neues Konzept

Die McDonald's-Filiale setzt nämlich auf das Konzept: Keinen Kontakt zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Stattdessen werden Roboter und Fließbänder eingesetzt, welche die Bestellungen aufnehmen und ausgeben. Einzig und allein für die Zubereitung der Speisen wird nach wie vor menschliches Personal eingesetzt. 

Alles zum Thema McDonald's

Die Filiale am Standort in Texas ist durch das minimalistische Design jedoch so konzipiert, dass diese nicht wirklich zum Verweilen einlädt. Zwei Selbstbedienungs-Bildschirme zum Bestellen begrüßen die Gäste am Eingang und im hinteren Teil des Ladens ist ein kleines Fenster, wo die Bestellungen dann abgeholt werden können. Diese werden im Vorfeld in der Küche von Maschinen und Robotern zubereitet und via Fließband zur Abholung transportiert. Sehen Sie hier das TikTok eines Food-Influencers über die McDonald's-Filiale in Texas:

Bei diesem Konzept spart McDonald's nicht nur das Geld für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sondern auch für die Fläche. Die Roboter-Filiale ist im Vergleich zu anderen Standorten eher klein gehalten. Außerdem will der Konzern mit dem neuen System menschlichen Fehlern vorbeugen.

Bestellungen gibt es dort nur noch zum Mitnehmen. Zwar gibt es Toiletten, aber keine einzige Sitzmöglichkeit. Lediglich ein langer, kalt-wirkender Stehtisch mit harten Kanten könnte als Möglichkeit angesehen werden, die Bestellung innerhalb der Robo-McDonald's-Filiale zu essen.

Die Meinungen in den Kommentaren auf Social Media sind gespalten. „Es ist der Anfang vom Ende“, schreibt ein User auf TikTok. „Von nun an werden meine Bestellungen endlich immer richtig aufgenommen“, kommentiert ein weiterer User.

Ob es das Konzept auch schon bald in Deutschland geben wird? Wie „derwesten.de“ berichtete, reagierte McDonald's auf diese Frage nur sehr knapp: „Ein entsprechendes Konzept ist in Deutschland aktuell nicht geplant.“

Geschmacklich dürfte sich trotz des Roboter-Konzepts an Burger, Pommes und Co. allerdings nichts ändern. Ob sich das Testkonzept durchsetzen kann, ist abzuwarten. (js)