+++ EILMELDUNG +++ Polizeieinsatz in Wuppertaler Gymnasium Mehrere Verletzte – Tatverdächtiger festgenommen

+++ EILMELDUNG +++ Polizeieinsatz in Wuppertaler Gymnasium Mehrere Verletzte – Tatverdächtiger festgenommen

„Nichts-Burger“Kunde gibt leere Bestellung bei McDonald's auf – und erhält überraschende Lieferung

Es ist eine irre Aktion, die ein McDonald's-Kunde getestet hat. Er bestellte bei dem Fast-Food-Riesen einen Burger „ohne alles“. Also auch kein Fleisch und kein Brötchen. Am Ende erhielt er eine mehr als überraschende Lieferung.

Gerade über die Feiertage ist es ein bequemer Luxus, der von vielen dankend angenommen wird: Essen bestellen. Über verschiedene Apps können heutzutage so gut wie alle Gelüste gestillt werden. Und auch die großen Restaurant-Ketten bieten mittlerweile Mahlzeiten für zuhause an. So auch McDonald's.

Bei dem Fast-Food-Giganten können sich Kunden und Kundinnen Burger, Pommes und Co. direkt nach Hause liefern lassen. Gefühlt gibt es bei der Auswahl kaum Grenzen. Doch was passiert eigentlich, wenn man „gar nichts“ bestellt?

McDonald's: Kunde bestellt Burger ohne Zutaten 

Klingt zugegeben skurril, doch genau diese Frage hat sich Rob DenBleyker gestellt. Auf Twitter verfasste er vor Kurzem einen Tweet, in dem er über ein Experiment berichtet: Was passiert, wenn man bei McDonald's „nichts“ bestellt?

Alles zum Thema McDonald's

1
/
4

„Okay, wir versuchen es noch einmal und bestellen einen Nichts-Burger bei McDonald's. Dieses Mal bestellen wir auch nichts anderes dazu. Wird McDonald's die Bestellung stornieren? Oder eine leere Verpackung schicken? Ich probiere es aus, damit ihr es nicht machen müsst“, schreibt er in seinem Post. Diesen sehen Sie hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Erklärung: Mit einem „Nichts-Burger“ ist gemeint, dass ein Burger in der Bestell-App ausgewählt wird, dann aber alle Zutaten (inklusive Brötchen und Fleisch) entfernt werden. Das ist möglich, da bei McDonald's Burger komplett individuell zusammengestellt werden können. 

Und so heißt es in der Bestellung von DenBleyker schließlich: ein Cheeseburger ohne Senf, ohne Ketchup, ohne Zwiebeln, ohne Gewürzgurken, ohne Käse, ohne Fleisch, ohne Brötchen und ohne Salz. 

Das Fazit des Kunden: „Das ist das Dümmste, wofür ich jemals neun Dollar bezahlt habe.“ Kurz darauf habe er dann eine Benachrichtigung des Lieferservices bekommen: Man sei verwirrt und wisse nicht genau, was der Kunde bestellen wolle. Nachvollziehbar. 

McDonald's: Kunde zieht Fazit nach irrer Bestellung

DenBleyker habe sich entschieden, nicht auf die Nachricht einzugehen – und siehe da: Kurze Zeit später habe es an der Tür geklingelt und er seine Bestellung von McDonald's erhalten.

„Sie haben eine leere Verpackung geliefert!“, berichtet der Kunde fassungslos. Zum Beweis gibt es Fotos und ein Video. Bezahlen musste er natürlich trotzdem – und ein Trinkgeld für den Lieferservice gab es auch.

Ganz ohne Kritik blieb die Aktion auf Twitter jedoch nicht. Schließlich ist eine leere Bestellung nicht gerade sinnvoll und für den Lieferdienst unnötige Arbeit. DenBleyker sieht aber auch etwas Positives in der Aktion: „Indem ich den ‚McNothing‘ bestellt habe, habe ich das Leben einer Kuh gerettet.“ So kann man es natürlich auch sehen... (mei)