iCloud-Datenpanne Apple-User beunruhigt: Fehlerhafte Videos und fremde Fotos 

Eine Hand hält am 13.01.2014 in Straubing (Bayern) ein Vergrößerungsglas vor die Internetseite des Online-Speicherdienstes iCloud von Apple.

Die fehlerhafte iCloud-App beunruhigt zahlreiche Apple-User. Fremde Fotos und kaputte Videos sind in Umlauf.

Einige iPhone-Nutzer kämpfen derzeit mit besorgniserregenden Problemen: Videos, die sie mit iCloud für Windows synchronisieren, sind fehlerhaft – und zeigen sogar andere Personen.

Da wird nichtsahnend die Fotogalerie auf dem Handy geöffnet und plötzlich sind Aufnahmen fremder Personen zu sehen. Auch Scan-Linien oder völlig schwarze Bildflächen wurden bereits gemeldet. 

Die neue iCloud-App für Windows, die erstmals eine direkte Unterstützung von Microsoft Fotos mitbringt, arbeitet aktuell bei einzelnen Nutzern noch nicht so wie gewünscht. Etliche Apple-User, die ein iPhone 13 Pro und iPhone 14 Pro nutzen, wundern sich gewaltig. Videos, die mit dem iPhone aufgenommen und dann mit iCloud für Windows synchronisiert wurden, sind fehlerhaft.

Fehlerhafte iCloud-App: „Das ist besorgniserregend“

Dabei wirbt Apple sogar mit dem Werbeslogan: „Der beste Ort für deine Fotos, Dateien und mehr“ für die iCloud-App. Apple und Microsoft arbeiten seit kurzem zusammen, um den iCloud-Fotodienst besser in Windows zu integrieren. Durch die neue App müssen Nutzer und Nutzerinnen ihre Aufnahmen dadurch nicht mehr händisch importieren. 

Alles zum Thema Apple

Zuvor ließen sich iCloud-Fotos nur über iCloud für Windows direkt herunterladen. Für iPhone-Nutzer mit PC macht es das Ganze nun etwas bequemer, die Standard-Fotoanwendung unter Windows zu verwenden. Doch Nutzern und Nutzerinnen zufolge funktioniert die Anwendung nicht so wie gewünscht.

Im „MacRumors“-Forum beschwerten sich bereits einige User über die nicht funktionierende Synchronisation der Fotos. „iCloud für Windows beschädigt Videos, die mit einem iPhone 14 Pro Max aufgenommen wurden, und führt zu schwarzen Videos mit Scan-Linien“, schreibt ein User. Doch es kommt noch schlimmer. 

Neben den beschädigten Dateien tauchen plötzlich Aufnahmen fremder Personen in der Bildergalerie auf. „Mir wurden Fotos von fremden Familien gezeigt, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe. Das ist natürlich besorgniserregend und gibt mir nicht gerade ein sicheres Gefühl bei der Nutzung von iCloud“, erklärt er weiter.

Apple hat sich zu dem Fauxpas bisher noch nicht geäußert. Das Löschen der App behebt das Problem jedenfalls nicht. Die Panne ist wohl auf Probleme in den Serverzentralen von Apple zurückzuführen. Betroffen sind sowohl Windows 11 als auch Windows 10.

Dem Werbeslogan wird Apple dadurch also nicht gerecht. Denn den „besten Ort für Fotos und Dateien“ bietet die App durch die fehlerhafte Synchronisation bisher nicht. Ob der Fehler schon bald behoben werden kann, ist bislang unklar. (js)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.