Aldi, Lidl und Co. In einem Fall darf Barzahlung an der Kasse abgelehnt werden

Wann Kassierer und Kassiererinnen die Bargeld-Zahlung ablehnen dürfen (Symbolfoto 16. Januar 2015).

Wann Kassierer und Kassiererinnen die Bargeld-Zahlung ablehnen dürfen (Symbolfoto, 16. Januar 2015).

In Coronazeiten sollten Sie den Einkauf im Supermarkt mit Karte bezahlen – in einem Fall darf an der Kasse sogar Bargeld abgelehnt werden.

Ob Aldi, Lidl, Rewe oder Kaufland – wer im Supermarkt oder beim Discounter einkaufen geht, hat die Corona-Lautsprecherdurchsage bestimmt schon gehört. Bitte nutzen Sie die Kartenzahlung und verzichten Sie auf Bargeld.

Hintergrund ist natürlich: Niemand soll sich an der Kasse beim Bezahlvorgang mit dem Coronavirus infizieren. Zwar bleibt es offiziell erlaubt, auch mit Scheinen und Münzen zu bezahlen, aber besser sollten Sie darauf verzichten.

Mit Kleingeld an der Supermarkt-Kasse bezahlen

Was viele vielleicht nicht wissen: An der Kasse kann die Zahlung mit Bargeld trotzdem abgelehnt werden. Dazu schreibt das Verbraucherportal Baden-Württemberg: „Kundinnen und Kunden, die mit mehr als 50 Münzen bezahlen, müssen damit rechnen, abgelehnt zu werden, denn mehr müssen Kassierer pro Einkauf nicht akzeptieren.“

Alles zum Thema Rewe
  • Aber kein Alkohol Rewe testet spezielle Einkaufs-Box – auch für Köln interessant?
  • Supermärkte und Discounter Die Maskenpflicht fällt: Lauterbach warnt –und macht einen Vorschlag
  • Nach Aldi und Edeka Nächster Supermarkt-Riese hebt die Preise an
  • Preiserhöhung bei Aldi Diese Produkte sind jetzt teurer – „hat es so noch nie gegeben“
  • Maskenpflicht im Supermarkt ändert sich radikal Was Sie jetzt auf keinen Fall tun sollten
  • Preiserhöhung bei Aldi & Co. Ist der Ukraine-Krieg nur ein Deckmantel für Profit-Gier?
  • Aldi-Süd Preis-Explosion für Speiseöl schockt Kunden – „Frechheit“
  • „Habe ich noch nie gesehen“ Chef aus NRW berichtet über die dramatische Lage in Edeka-Filiale
  • In Kölner Rewe Sonnenblumenöl für 4,39 Euro verkauft: Experte hat Vermutung, die wütend macht
  • Einkaufen vor Ostern Leere Regale in Supermärkten: Drohen jetzt harte Engpässe bei Lebensmitteln?

Kassierer und Kassiererinnen können demnach selbst entscheiden, ob sie eine größere Menge Kleingeld annehmen wollen oder nicht.

Tipp: Wer noch Kleingeld zu Hause gehortet hat, kann seit Kurzem in vielen Rewe-, Real- und Edeka-Filialen Münzen an Automaten der Firma Coinstar umtauschen. Dabei fällt laut Unternehmen eine Gebühr von 9,9 Prozent an.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.