Teuer, teurer, Kreuzfahrt Experten zerlegen „Aida“ und „Mein Schiff“-Tarife: „Wucher!“

Die „Mein Schiff 2“ von Tui Cruises fährt im November 2021 in die Karibik.

Die „Mein Schiff 2“ von Tui Cruises fährt im November 2021 in die Karibik. An Board von Kreuzfahrtschiffen ist die Internetnutzung um einiges teurer als an Land.

Wer mit den Riesen-Dampfern „Aida“ oder „Mein Schiff“ unterwegs ist, muss durchaus mit Zusatzkosten rechnen, die weit über den ursprünglichen Reisepreis hinausgehen.

Das Urlaubsmodell Kreuzfahrt boomt. Viele Menschen entscheiden sich für einen Urlaub auf dem Wasser, genauer gesagt auf einem Schiff der Aida Cruises oder Tui Cruises-Reederei.

Dabei locken All-inclusive-Paket und zahlreiche Freizeitprogramme. Doch für eine beliebte Zusatzleistung müssen Urlauber in vielen Fällen ordentlich draufzahlen. Das kritisieren jetzt Kreuzfahrt-Experten.

Kreuzfahrt mit „Aida“ und „Mein Schiff“: Vorsicht bei Internetnutzung

Beide Reedereien bieten den Gästen All-inclusive-Pakete an, in denen neben Essen und Getränken auch Internetflatrates enthalten sind. Bei den Tarifen, die an Board angeboten werden, ist jedoch Vorsicht geboten.

Alles zum Thema Aida

Die Internettarife werden von den Reedereien zu unterschiedlichen Preis-Leistungs-Modellen angeboten. Dabei hegt Roosbeh Karimi, Rechtsanwalt für Reiserecht, Zweifel an den teuren Tarifen. „Die Internetpreise auf dem Schiff könnten erheblich günstiger sein, weil die Veranstalter das auch selbst viel günstiger einkaufen“, sagte er gegenüber dem Reiseportal „Moin.de“.

Die hohen Preise für eine Internetnutzung an Board erklärt Tui Cruises CEO Wybcke Meier im „Sat.1 Reisecheck“: „Eine der wenigen Nachteile der Kreuzfahrt, in dem Fall für uns als Reedereien ist, dass wir auf Sattelitenkommunikation angewiesen sind. Das Schiff bewegt sich, wir sind im Gegensatz zum Hotel kein fester Standort. Insofern kaufen wir diese Leistung auch sehr teuer ein und geben sie an den Gast weiter.“

Doch auch Reise-Experte Christoph Karrasch hält die Tarifpreise für übertrieben: „Das ist super heftig. Also, das ist wirklich Wucher“, meint er im Gespräch mit „Moin.de“. Was kostet denn nun das Surfen im Internet auf den Dampfern von „Aida“ und„ Tui Cruises“?

Kreuzfahrten: Wie teuer sind die Internettarife bei „Aida“ und „Mein Schiff“?

Auf „Mein Schiff“-Dampfern von Tui starten die Datenpakete im europäischen Raum an Bord mit zehn Euro für 500 Megabyte. Für 17 Euro gibt es einen Gigabyte, drei für 43 Euro, und für 89 Euro sieben Gigabyte.

Bei „Aida“ müssen Urlauberinnen und Urlauber jedoch noch mehr für die Internetnutzung hinblättern: 150 Megabyte bekommen die Gäste für knapp 20 Euro, 250 Megabyte für knapp 25 Euro und 500 Megabyte für knapp 40 Euro.

Zum Vergleich: An Land zahlen Verbraucherinnen und Verbraucher meist um die  30 Euro im Monat für eine Internetflatrate. Letztendlich ist es jedoch jedem Kreuzfahrt-Gast selbst überlassen, wie viel Datenvolumen er im Urlaub benötigt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.