Seine Bauten kennt jeder Deutschlands bekanntester Architekt ist tot

Brückentage 2023 Feiertage clever nutzen und Urlaubstage verdoppeln

Urlaubstage im Jahr 2023 verdoppeln? Die Brückentage machen es möglich. Insbesondere der Mai erweist sich als äußerst arbeitnehmerfreundlich.

Wie können Sie 2023 möglichst viel aus ihren Urlaubstagen rausholen? Im Gesamtdurchschnitt haben deutsche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Anspruch auf 28,9 Urlaubstage pro Jahr. Wer geschickt plant, kann aber noch mehr arbeitsfreie Tage herausholen.

2023 meint es gut mit uns: Mit insgesamt 15 einzelnen oder paarweise zusammenhängenden Brückentagen können insgesamt 61 Urlaubstage ergattert werden.

Wie liegen die Feiertage und Brückentage 2023?

Gute Nachrichten, nachdem im Jahr 2022 die Brückentage eher ungünstig lagen, wird es 2023 deutlich besser. Nur noch drei Feiertage fallen auf ein Wochenende. 2022 waren es immerhin ganze acht Feiertage.

Alles zum Thema Weihnachten

Lediglich der Neujahrstag am 1. Januar, Ostersonntag am 9. April und Pfingstsonntag am 28. April fallen auf Sonntage. Somit bleibt für die Urlaubs- und Ferienplanung noch viel Spielraum.

Heilige Drei Könige im Januar 2023

  • Wer vom 2. bis zum 5. Januar Urlaub nimmt, kann mit 4 Urlaubstagen insgesamt 9 freie Tage rausschlagen. Wie das geht? Der Tag der Heiligen Drei Könige (6. Januar) fällt auf einen Freitag. Allerdings ist dieser nur in Baden-Württemberg, Bayern oder Sachsen-Anhalt ein Feiertag. Wer also um den Tag herum seinen Urlaub einreicht, kann richtig viel freie Zeit herausholen.
  • Urlaub beantragen: Vom 2. bis zum 5. Januar (vier Urlaubstage)
    Freie Tage: Neun (31. Dezember bis 8. Januar)

Internationaler Frauentag im März 2023

  • Die Berliner und Berlinerinnen haben Glück und mit dem Internationalen Frauentag am 8. März einen Extra-Feiertag. Mit zwei genommenen Urlaubstagen kann man hier entspannt fünf Tage am Stück ergattern. Der Internationale Frauentag fällt 2023 auf einen Mittwoch.
  • Urlaub beantragen: 6. und 7. März oder den 9. und 10. März (2 Urlaubstage)
    Freie Tage: Fünf (4. bis 8. März oder 8. bis 12. März)

April: Osterzeit 2023 gleich freie Zeit?

  • Auch die Osterzeit kann sich für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer entspannt gestalten. Rund um Karfreitag (7. April), Ostersonntag (9. April) und Ostermontag (10. April) sind bis zu zwei Wochen drin. Aber: Die Feiertage sind keine Brückentage. Es können aber trotzdem Urlaubstage mit einer geschickten Planung eingespart werden. Wenn vom 3. bis zum 6. April und vom 11. bis zum 14. April Urlaub eingereicht wird, können aus acht Urlaubstagen insgesamt 16 herausgeholt werden.
  • Urlaub beantragen: Vom 3. bis zum 6. April und vom 11. bis zum 14. April (acht Urlaubstage)
    Freie Tage: 16 (Vom 1. bis zum 16. April)

Mai: Christi Himmelfahrt und Pfingsten 2023

  • Der Mai ist für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer besonders günstig. Gleich mehrere Feiertage, Tag der Arbeit am 1. Mai, Christi Himmelfahrt am 18. Mai und Pfingstmontag (29. Mai) können für die Erholung genutzt werden. Der 1. Mai fällt außerdem auf einen Montag.
  • Urlaub am Tag der Arbeit 2023:
    Urlaub beantragen: 2. bis 5. Mai (4 Urlaubstage)
    Freie Tage: 9 (29. Mai bis 7. Mai)
  • Urlaub an Christi Himmelfahrt 2023:
    Urlaub beantragen: 19. Mai (1 Urlaubstag)
    Freie Tage: 4 (Vom 18. bis zum 21. Mai)
  • Urlaub an Pfingsten 2023:
    Urlaub beantragen: 30. Mai bis 2. Juni (4 Urlaubstage)
    Freie Tage: 9 (Vom 27. Mai bis zum 4. Juni)

Fronleichnam im Juni 2023

  • NRW, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und das Saarland dürfen sich freuen. Fronleichnam folgt mit einem möglichen, zusätzlichen langen Wochenende. Wie immer fällt er auf einen Donnerstag (8. Juni) und kann so perfekt genutzt werden.
  • Urlaub beantragen: 9. Juni (1 Urlaubstag)
    Freie Tage: 4 (Vom 8. bis 11. Juni)

August 2023: Mariä Himmelfahrt

  • Bayern und das Saarland können sich über einen weiteren Feiertag im August freuen. Bis zu 9 freie Tage können durch Mariä Himmelfahrt (15. August) genutzt werden.
  • Urlaub beantragen: 14. bis 18. August (4 Urlaubstage)
    Freie Tage: 9 (Vom 12. bis 20. August)

Weltkindertag 2023 im September - aber nur für Thüringen

  • Am 20. September wird im Bundesland Thüringen der Weltkindertag gefeiert. Der Weltkindertag, welcher erst seit 2019 gesetzlich verankert ist, fällt praktischerweise 2023 auf einen Mittwoch und lädt zum langen Wochenende ein.
  • Urlaub beantragen: 18. und 19. September oder 21. und 22. September (2 Urlaubstage)
    Freie Tage: 5 (Vom 16. bis 20. September oder vom 20. bis zum 24. September)

Viele Feiertage im Oktober und November

  • Der Tag der Deutschen Einheit und der Reformationstag fallen auf einen Dienstag. Somit kann der Montag jeweils optimal als Brückentag genutzt werden.
  • Gute Nachrichten: Der Tag der Deutschen Einheit wird in allen Bundesländern gefeiert und kann zum Freimachen eingeplant werden.
  • Urlaub beantragen: 2. Oktober (1 Urlaubstag)
    Freie Tage: 4 (Vom 30. September bis 3. Oktober)

Feiertage nicht in allen Bundesländern

  • Beim Reformationstag (31. Oktober) gehen einige leer aus. Er wird nur in folgenden Bundesländern gefeiert: Thüringen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Brandenburg und Bremen.
  • Urlaub beantragen: 30. bis zum 3. November (4 Urlaubstage)
    Freie Tage: 9 (Vom 28. Oktober bis 4. November)
  • Auch Allerheiligen (1. November) bietet sich optimal für eine kleine Auszeit, denn hier gibt es ebenfalls Brückentage-Potenzial. Bis zu einer Woche können sich Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen aus NRW, Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg und dem Saarland gönnen.
  • Urlaub beantragen: 2. November und 3. November (2 Urlaubstage)
    Freie Tage: 5 (Vom 1. bis 5. November)
  • In Sachsen wird außerdem noch der Buß- und Bettag (22. November) gefeiert. Mit zwei Urlaubstagen kann man ganze fünf arbeitsfreie Tage erzielen.
  • Urlaub beantragen: 20. November und 21. November (2 Urlaubstage)
    Freie Tage: 5 (Vom 18. bis 22. November)

Urlaubstage an Weihnachten und Silvester 2023 nutzen

  • Der erste Weihnachtsfeiertag fällt 2023 auf einen Montag, somit der zweite auf einen Dienstag. Insgesamt können hier zehn freie Tage ergattert werden.
  • Urlaub beantragen: 27. bis 29. Dezember (3 Urlaubstage)
    Freie Tage: 10 (Vom 23. Dezember bis 1. Januar) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.