Aida Änderung für Kreuzfahrten – unangenehme Folgen für Reisende

Die Änderungen betreffen Kreuzfahrten mit der „AIDAperla“. Hier ist das Kreuzfahrtschiff 2019 auf der Elbe zu sehen.

Die Änderungen betreffen Kreuzfahrten mit der „AIDAperla“. Hier ist das Kreuzfahrtschiff 2019 auf der Elbe zu sehen.

Aida hat sich mit einer überraschenden Änderung für mehrere Kreuzfahrten bei ihren Kundinnen und Kunden gemeldet. Ein Halt wird gestrichen. Das hat für Reisende teils unangenehme Folgen.

Viele Reisende planen eine Kreuzfahrt lange im Voraus. Es ist oft das Urlaubs-Highlight überhaupt, aber eben auch nicht gerade günstig. Bei steigenden Kosten und unsicherer Corona-Situation setzen Urlauberinnen und Urlauber immer stärker auf Sicherheit und gute Planung.

Kreuzfahrten von Unternehmen wie Aida oder Tui-Cruises sind bis ins Detail durchgeplant. Darauf können sich Kundinnen und Kunden verlassen – eigentlich. Doch jetzt meldet sich der Kreuzfahrt-Gigant Aida mit einer überraschenden Änderung.

Aida überrascht mit kurzfristiger Änderung

Betroffen sind gleich mehrere Kreuzfahrten der „AIDAperla“ im laufenden Jahr 2023. Das Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei wird in der aktuellen Wintersaison 2022/2023 in der Karibik eingesetzt. Während in Deutschland Schnee oder Regen und kalte Witterung herrschen, bringt die „AIDAperla“ ihre Gäste in sommerliche Gefilde.

Alles zum Thema Aida

Ein Highlight der Kreuzfahrt muss nämlich teils entfallen. Der Anlauf von Kralendijk auf Bonaire wird demnach verschoben oder ganz aus dem ursprünglichen Reiseplan gestrichen, teilte Aida am Mittwoch (4. Januar 2023) mit.

Eine Verschiebung oder Ausfall von Stopps wird eigentlich streng vermieden. Teilweise muss die Route allerdings aufgrund von Wettereinflüssen wie Stürmen oder hohem Wellengang geändert werden.

Aida lässt genaue Begründung aus – das können Kreuzfahrt-Reisende nun tun

Über eine genaue Begründung muss man in diesem Fall jedoch rätseln. Aida teilte lediglich mit, dass die Änderung aus „operativen Gründen“ erfolge, ohne auf Einzelheiten einzugehen.

Für Kundinnen und Kunden hat das natürlich teils unangenehme Folgen. Denn viele werden bereits im Vorfeld Landausflüge für Kralendijk gebucht haben.

Es gibt allerdings auch eine gute Nachricht. Die entfallenen Buchungen würden automatisch rückerstattet. Im Falle von getauschten Anläufen zwischen Bonaire und Curaçao werden die Gäste automatisch umgebucht, teilte Aida mit.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.