Hokkaido-Kürbis schälen Ist die Schale essbar?

Der Hokkaido-Kürbis zählt zu den beliebtesten Speisekürbissen.

Der Hokkaido-Kürbis zählt zu den beliebtesten Speisekürbissen.

Muss man Hokkaido-Kürbis schälen oder nicht? Wir verraten, ob die Schale genießbar ist und wie sie sich leicht entfernen lässt.

Der Hokkaido-Kürbis zählt zu den beliebtesten Sorten unter den Speisekürbissen, denn er ist vielseitig einsetzbar. Sein nussig-intensiver Geschmack und das leicht süßliche Fruchtfleisch machen ihn zum perfekten Allrounder für Suppen, Pürees oder Ofengemüse im Herbst.

Doch muss man den japanischen Hokkaido-Kürbis schälen, oder nicht? Wir verraten, worauf es ankommt und mit welchem Trick sich Hokkaido-Kürbis leichter schälen lässt.

Muss man Hokkaido-Kürbis schälen oder nicht?

Alles zum Thema Ernährung

Beim Kochen mit Kürbis ist meist das Schälen und Kleinschneiden am lästigsten. Denn aufgrund seiner Form und Konsistenz lässt sich die Schale häufig nur schwer lösen.

Zum Glück müssen Sie einen Hokkaido-Kürbis vor der Zubereitung nicht extra schälen, denn die Schale ist dünn, wird beim Kochen weich und ist sogar essbar. Außerdem ist sie besonders gesund, da in ihr jede Menge Beta-Karotin steckt. Wer sich an der Schale stört, kann den Speisekürbis aber natürlich trotzdem schälen.

Wichtig: Möchten Sie den Kürbis mit Schale essen, sollten Sie ihn vorher gründlich waschen. Am besten geht das unter fließendem Wasser mit einer Gemüsebürste. Außerdem ist es empfehlenswert, einen Bio-Kürbis zu kaufen, um eine Belastung mit Pestiziden zu vermeiden.

Hokkaido-Kürbis schälen für Suppe oder beim Braten

Generell muss Hokkaido-Kürbis zwar nicht geschält werden, in einigen Fällen kann es aber dennoch sinnvoll sein, die Schale zu entfernen.

Möchte man zum Beispiel eine cremige Suppe aus Hokkaido-Kürbis kochen und besitzt keinen Mixer, der sehr fein pürieren kann, sollte man die Schale vorher entfernen, da sonst Stücke in der Suppe zurückbleiben können. Das Gleiche gilt, wenn man den Speisekürbis nur kurz in Stücken oder als Gemüsepuffer braten möchte, denn auch dann empfinden manche Menschen die Schale als störend.

Auch lesen: Welches Öl zum Braten? Die häufigsten Irrtümer

Hokkaido-Kürbis schälen: So geht's

Möchte man den Hokkaido-Kürbis trotz allem von seiner Schale befreien, lässt er sich leichter schälen, wenn man wie folgt vorgeht:

  • Den Strunk abschneiden und den Kürbis halbieren.
  • Die Kerne mit einem Löffel entfernen. Anschließend den Kürbis in Spalten schneiden.
  • Die Kürbisspalten mit einem Schäler oder scharfen Messer von der Schale befreien.

Auch lesen: Blumenkohl einfrieren: So geht's richtig

Hokkaido-Kürbis einfrieren

Möchte man den Kürbis auch nach Ende der Saison noch genießen, lässt er sich problemlos einfrieren. Dafür schneidet man ihn zuvor in Stücke oder Spalten und friert diese dann in einer Brotdose oder einem Gefrierbeutel ein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.