Trotz Lockdown So wird Silvester auch alleine ein Kracher

Neuer Inhalt (1)

Auch überzeugte und eigenständige Singles sehnen sich immer mehr nach einer Partnerschaft, denn der Lockdown verdonnert sie zum Alleinsein.

Köln – Sie ist seit sieben Jahren Single – und hatte sich mit diesem Zustand gut arrangiert. Anne S. (44, Name geändert) hatte sich einen großen Freundeskreis aufgebaut, ging zweimal in der Woche ins Fitnesscenter, verbrachte die Abende auf dem Tennisplatz, schloss sich im Urlaub Wander- oder Segelgruppen an.

Ein abwechslungsreiches, ausgefülltes Singleleben – bis der Lockdown kam. Und langsam geht es der IT-Spezialistin wie vielen Alleinlebenden in Corona-Zeiten: 60 Prozent wünschen sich für 2021 plötzlich doch eine feste Beziehung, so eine aktuelle Umfrage.

Partnersuche im Lockdown

Wer gehört zum mir, wer passt zu mir? Und vor allem: Wo finde ich den richtigen Partner? Anne hatte sich kurzzeitig bei Tinder angemeldet, aber die Wisch-und-Weg-Mentalität war nicht ihr Ding. Jetzt versucht sie ihr Glück bei einer neuen Dating-App. „Only One“ hat ein pfiffiger Startupper in Corona-Zeiten auf den Markt gebracht. Man muss sich für EINEN Flirt entscheiden. 

Ein Thema, das offensichtlich dem Zeitgeist entspricht, denn laut diverser Umfragen sind Singles in Corona-Zeiten vorsichtiger geworden.

  • 38 Prozent
  • 42 Prozent
  • 57 Prozent
  • Die Fortsetzung der Corona-Maßnahmen und der Jahreswechsel im Zeichen andauernder Unsicherheit bereiten

Doch auch wenn der Wunsch nach einer festen Bindung momentan wieder stärker aufploppt als früher, bleiben Singles wählerisch.

Singles im Lockdown: Gleiche Werte sind wichtig

Laut einer Umfrage der weltweiten Dating-Agentur OkCupid müssen verschiedene Komponenten auf jeden Fall zusammenpassen. Gerade junge Single-Frauen haben eine starke Meinung – und vertreten diese mit Feuereifer und Selbstbewusstsein – und sie suchen daher nach einem Partner oder einer Partnerin mit Verständnis und den gleichen Werten und politischen Überzeugungen. Die Leidenschaft für die Rettung unseres Planeten bindet neue Paare aneinander.

Ob’s am Homeoffice und dem vermehrten Gebrauch moderner Technik liegt? Immer mehr Singles sind offener für eine Fernbeziehung. Skypen ist halt immer noch besser, als allein vorm Fernseher abzuhängen. Anne jedenfalls hofft, im nächsten Jahr Mr. Right zu treffen – auch wenn sie nicht mit einer Modelfigur punkten kann. Sie lacht: „Ich denke, auf jeden Pott passt ein Deckel.“

Lockdown: Partnersuche im Internet

Und diesbezüglich kann sie Single-Coach Christian Thiel beruhigen. „Normalos haben die besten Chancen“, lautet seine Erfahrung. Als schwer vermittelbar würden sich erstaunlicherweise große und schöne Frauen entpuppen. Bei Dating-Portalen würden sie schnell weggeklickt nach dem Motto: Nicht meine Kragenweite, nicht meine Liga.

Neuer Inhalt (2)

Psychologin Ulrike Scheuermann gibt Tipps für Singles im Lockdown.

Thiel rät, wenn Sie eine Partnersuche im Netz starten: Seien Sie so konkret wie möglich. Nicht: „Ich interessiere mich für Kultur.“ Besser: „Für Tanztheater oder Musicals.“
Besonders Frauen würden dazu neigen, Top-Jobs oder Bildungsniveau wie etwa den Doktortitel zu verschweigen. Das erhöhe vielleicht die Chance auf mehr Dates, nur leider mit den Falschen. Sein Tipp: Lieber eine kleine, aber feine Auswahl – als im großen Karpfenteich vergeblich zu fischen.

Lockdown: So wird Silvester auch alleine ein Kracher

Silvester allein zu Haus? Die Psychologin und Bestsellerautorin Ulrike Scheuermann gibt praktische Tipps für Singles:

Kochen Sie ausgiebig, was Sie gerne essen, oder bestellen Sie sich etwas beim Abholservice Ihres Lieblingsrestaurants, das Sie sich nicht jeden Tag gönnen.

Stellen Sie Ihren Nachbarn oder Freunden eine Kleinigkeit vor die Tür, zum Beispiel einen Glücksbringer oder eine liebevolle Karte.

Ziehen Sie Ihre ganz persönliche Bilanz des Jahres. Es war schwierig für alle, aber was war positiv für Sie? Was nehmen Sie mit fürs nächste Jahr? Schreiben Sie eine Liste mit ihren persönlichen Erfolgen, egal ob klein oder groß, und planen Sie für das neue Jahr Ihre Ziele.

Neuer Inhalt

Verwöhnzeit an Silvester: Psychologen raten, den Tag ganz bewusst zu zelebrieren.

Es muss ja nicht nur „Dinner for one“ sein. Sie haben jetzt Zeit für Ihre Lieblingsfilme oder -serien, die können Sie ohne schlechtes Gewissen gucken, ohne dass ein anderer die Fernbedienung an sich reißt.

Lassen Sie Ihre Lieblingsmusik laufen und tanzen Sie durch Ihre Wohnung. Am besten singen Sie dazu, da Sie alleine sind, hält sich keiner entsetzt die Ohren zu. Singen produziert aufhellende Hormone wie Serotonin, zudem werden Stresshormone abgebaut.

Wenn Sie sich per Skype mit Ihren Freunden treffen wollen, machen Sie ein besonderes Event daraus, zum Beispiel eine Mottoparty.

Machen Sie Ihr heimisches Bad zu Ihrem persönlichen Spa mit Lichterkette, Duftkerze, besonderem Badezusatz oder exquisiter Creme. Spielen Sie dabei Ihre Lieblingsmusik.

Denken Sie weiterhin positiv: Lieber allein und froh ins neue Jahr starten als unglücklich mit dem falschen Partner. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.