Bei Whatsapp und Co. Warum sehe ich manchmal Fragezeichen statt Emojis?

Neuer Inhalt

Manche Emojis werden nicht angezeigt. Stattdessen erscheint ein Fragezeichen. Warum?

Köln – Emojis sind aus unseren Smartphones gar nicht mehr wegzudenken. Die kleinen Bildchen helfen uns bei Whatsapp, Facebook und Co. dabei, auch auf dem schriftlichen Weg unsere Emotionen so gut wie möglich auszudrücken. Umso ärgerlicher ist es, wenn die dann nicht angezeigt werden.

Statt einem Smiley oder einem Herzchen erscheint einfach nur ein Kästchen mit einem Fragezeichen in der Mitte. Was es damit auf sich hat und wie Sie wieder alle Emojis sehen können:

Fragezeichen sind Platzhalter für richtige Emojis

Der häufigste Grund, warum einige Emojis nicht angezeigt werden ist, dass der Empfänger nicht die aktuellste iOS- oder Android-Version nutzt. Mit Software-Updates werden nicht nur Fehler behoben sondern auch Neuerungen im System auf das Smartphone gebracht.

Wenn also jemand, der das neuste Update schon gemacht hat, ein Emoji verschickt, das erst mit diesem Update geliefert wurde, kann ein Smartphone mit einer älteren Version dieses Emoji nicht anzeigen. Einfach weil es das noch nicht kennt. Bis das Update auch auf dem Empfänger-Smartphone gemacht wurde, wird ein Platzhalter in Form des Fragezeichens im Kästchen angezeigt.

Hier lesen: Zehn Emojis, die wir gerne noch auf dem Smartphone hätten

Whatsapp zum Beispiel nutzt die Emojis, die von Android oder iOS geliefert werden. Es gibt aber auch Apps die ihre eigenen Emojis haben. Deshalb kann es auch helfen, die App selbst zu aktualisieren, wenn einige Emojis nicht angezeigt werden.

Alles zum Thema App
  • WhatsApp Verräterische Anzeige im Messenger stört viele – Hilfe leider kompliziert
  • Spionage durchs Handy? Immer die passende Werbung parat – da hört doch jemand mit?!
  • Zerstörte KVB-Räder Nach TikTok-Challenge in Köln: Neues Foto sorgt für Entsetzen
  • Google Maps Updates bieten extrem praktische Detail-Infos fürs Autofahren
  • WhatsApp-Konkurrent Sicherer Messenger Signal bietet jetzt ganz  neue Funktionen
  • WhatsApp Achtung: Wer diese Regel bricht, wird sofort gesperrt
  • WhatsApp vs. Telegram Welche Messenger-App schneidet besser ab?
  • Hasskommentare Deutsches Gericht mit wegweisendem Urteil – was das für Facebook bedeutet
  • WhatsApp Wurde ich blockiert? Finden Sie es mit diesen Hinweisen heraus
  • ICE nach Köln Dank Ortungs-App: Bestohlener überführt Dieb noch im Zug

Wenn alles auf dem neuesten Stand ist, aber trotzdem noch Fragezeichen statt Bildchen in den Nachrichten stehen, kann es sein, dass der Gesprächspartner gar kein „richtiges Emoji“ verschickt hat. Es gibt nämlich auch Apps von Drittanbietern, von denen aus man Emojis verschicken kann. Oft sind die dann aber nicht mit dem Messenger kompatibel und werden erst angezeigt, wenn auch der Empfänger die entsprechende Emoji-App heruntergeladen hat. (dmn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.