+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

Blumen und ihre BedeutungDafür stehen Rosen, Tulpen, Nelken & Gerbera

1/10

Die Sprache der Blumen ist eindeutig, man muss sie nur richtig verstehen können. Wir erklären, wofür beliebte Blumen wie Rose, Tulpe, Nelke stehen – nicht nur am Valentinstag.

von Stefanie Monien (smo)

Der Valentinstag – Tag der Verliebten. Namensgeber ist Valentin von Terni (Geburtsjahr unbekannt; hingerichtet 269 n. Chr.), der trotz Verbotes von Kaiser Claudius II. Paare nach christlichen Riten traute. Dabei soll er den Brautpaaren auch Blumen geschenkt haben. Sein Wirken endete für Valentin mit Enthauptung.

Posthum wurde Valentin heiliggesprochen – und die Blumentradition blüht alljährlich am 14. Februar zur Freude aller Floristen (und Verliebten) aufs Neue auf.

Blumen und ihre Bedeutung: Rosen, Tulpen, Nelken und Gerbera

Und Blumen sprechen durchaus ihre eigene Sprache: In Europa populär gemacht wurde diese um 1717 durch Lady Montague, die ihren Mann (einen Botschafter) an den osmanischen Hof in Istanbul begleitete und dort von den Haremsdamen in den Blüten-Code eingeweiht wurde.

Alles zum Thema Valentinstag

Denn Gefühle und Botschaften durften die Damen nicht offen kommunizieren, sie sagten es also im wahrsten Sinne des Wortes „durch die Blume“. Und was wollen uns Blumen heute sagen? Nehmen Sie hier an der Blumen-Umfrage von EXPRESS.de teil:

Wir haben die Bedeutungen unserer gängigsten Gewächse in der Fotogalerie oben zusammengefasst – damit Sie wissen, was Ihr blumiges Präsent Ihnen sagen soll. 

Aber bitte bedenken Sie eines, wenn Sie zum Geburts- oder Valentinstag, zum Ehe- oder Firmenjubiläum einen Strauß Blumen überreicht bekommen: Viele Menschen, die Blumen schenken, wählen diese ausschließlich nach der Optik aus ...