Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

„Bergdoktor“ Hans Sigl schwer enttäuscht: „Dann war mir klar, dass es vorbei ist“

Der Schauspieler und Darsteller des Bergdoktors, Hans Sigl, gestikuliert beim Pressetermin «Zehn Jahre und 100 Folgen - Der Bergdoktor» vor dem Leonardo Royal Hotel.

„Der Bergdoktor“ Hans Sigl spricht Corona-Klartext.

Die Coronapandemie treibt immer mehr einen Keil in die Gesellschaft. Auf der einen Seite die Menschen, die das Virus und die Vorgaben der Regierung ernst nehmen, auf der anderen Seite die, die die Existenz des Virus leugnen und sich gegen die Impfung aussprechen. Einen, den dieser Keil direkt betrifft, ist „Bergdoktor“-Star Hans Sigl.

Seit 15 Jahren spielt Hans Sigl in der ZDF-Abendserie „Der Bergdoktor“ die Rolle des Martin Gruber. Und auch im echten Leben stellt sich der 52-Jährige auf die Seite der Schulmedizin, wie er nun in der neuen Ausgabe des „Barbara“-Magazins verriet. Auch, wenn ihn das einige Freunde gekostet hat.

„Mir sind tatsächlich ein paar Freunde abhandengekommen“, so Sigl in der neuen „Barbara“. Die hätten eine Meinung zum Coronavirus entwickelt, die er nicht teilen und tolerieren konnte, so der Schauspielstar.

  • Hans Sigl wurde am 7. Juli 1969 in Rottenmann, Österreich geboren
  • Seit dem Jahr 2008 spielt Hans Sigl die Rolle des Martin Gruber in der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“
  • Hans Sigl hatte auch schon Auftritte im „Marienhof“ und der Krimi-Reihe „Soko Köln“
  • Seit 2008 ist Sigl mit der Musikerin Susanne Sigl verheiratet
  • Das Paar lebt in Bayern

„Bergdoktor“-Star Hans Sigl deutlich: „Wer sich impfen lässt, übernimmt nicht nur Verantwortung für sich“

„Wenn die mit dem Satz abgebunden wurde: ‚Mach dich mal schlau, was dahintersteckt‘, dann war mir klar, dass es vorbei ist“, so Sigl weiter. Als prominente Persönlichkeit habe er aber auch Verantwortung übernehmen müssen, erklärt der „Bergdoktor“-Star. „Im Sinne von: Wer sich impfen lässt, übernimmt nicht nur Verantwortung für sich, sondern auch für andere, die dadurch geschützt sind. Bloß ist dieses Verantwortungsgefühl scheinbar noch nicht überall angekommen“, sagt Sigl enttäuscht.

Alles zum Thema ZDF
  • „Bares für Rares“ Händler mit Geständnis nach Kauf – „mache ich nie wieder“
  • „Wetten, dass..?“-Comeback Neuer Termin für 2022 steht offiziell fest
  • „Bares für Rares“ Auf diesen Promi fährt Händler Christian Vechtel ab: „Wahnsinn“
  • „Bares für Rares“ Susi Steiger ertappt? Dafür hat sie zuletzt zehn Euro ausgegeben
  • Nelson Müller deckt auf So perfide manipuliert die Lebensmittelindustrie Kinder
  • „Bares für Rares“ Händlerin Susi Steiger verrät, auf welchen Promi sie abfährt
  • „Bares für Rares“ Händlerin Susi Steiger gesteht ihren peinlichsten Kauf
  • „Bares für Rares“ Direkt aus der Fundkiste: Expertin haut Fans mit alten Fotos aus den Socken
  • Neuer Deal abgeschlossen Deutsche Nationalelf weiter im Free-TV? So ist die Verteilung bis 2028
  • „Bares für Rares“ Extrem erfolgreicher Verkäufer: Das ist sein einfaches Erfolgsrezept

Trotz Coronapandemie konnten übrigens neue Staffeln der beliebten ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ gedreht werden. Diese sollen vermutlich im Januar 2022 im Zweiten starten. Ob dann auch das Coronavirus zum Thema wird? Man darf gespannt sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.