Große Sorge wegen Corona Tony Marshall auf Intensivstation

Schlagersänger Tony Marshall liegt auf der Intensivstation. Trotz zweifacher Impfung hat er sich mit dem Coronavirus infiziert.

Köln. Große Sorge um den Schlagersänger Tony Marshall. Der 83-Jährige hat sich trotz zweifacher Impfung mit dem Coronavirus infiziert.

Laut seinem Manager Herbert Hold muss Tony Marshall künstlich beatmet werden und liegt auf der Intensivstation. Das bestätigte Nold gegenüber „Bild am Sonntag“. „Wir wissen nicht, wo Tony sich die Infektion eingefangen hat“, erklärte der Manager. Schließlich sei Marshall zweifach geimpft und habe stets eine Maske getragen und Abstand gehalten.

Corona: Tony Marshall auf Intensivstation

Der 83-Jährige hatte 2019 einen Schlaganfall erlitten und ein Nierenversagen. Nachdem er sich davon erholt hatte, trat er wieder vor Publikum auf. Eigentlich hätte Marshall am Sonntag (17. Oktober 2021) beim Deutsch-Französischen Carneval-Verein Baden-Baden auftreten sollen. Der Termin wurde kurzfristig abgesagt. Sein Manager Nold: „Es ist nach 8000 Auftritten das erste Mal, dass ich einen Auftritt von Tony absagen muss.“

Tony Marshall steht bereits seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne. 1971 hatte er seinen Durchbruch mit dem Song „Schöne Maid“. Insgesamt hat er über 10.000 Auftritte absolviert. Zudem war er als musikalischer Reiseführer für die ZDF-Reihe „Viva la Musica“ auf Mallorca und in New York im Einsatz, stand im Musical „Anatevka“ auf der Bühne und tourte mit den „Stars der Volksmusik“ durch Deutschland.

Der 83-jährige Tony Marshall ist Dialysepatient und gilt somit als Risikopatient in der Corona-Pandemie. Bereits vor Ostern wurde der Schlager-Sänger geimpft. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.