„Werdet ihr noch lernen“ Kölner Erzbischof: Woelki-Eklat bei Wallfahrt in Rom 

Sarah Knappiks Corona-Albtraum Reality-Star geht durch die Hölle – auch ihr Baby infiziert

Sarah Knappik bei der Winter-Eröffnung in einem Berliner Tierpark.

Sarah Knappik, hier am 17. November 2021, hat sich in einer Instagram-Story über ihre schwere Corona-Erkrankung geäußert. 

Sarah Knappik ist durch die Corona-Hölle gegangen. Auch ihre kleine Tochter hat es erwischt. Wie sich das Virus auf das Baby auswirkt, ist noch völlig unklar. 

In den vergangenen Wochen ist es ruhiger um Sarah Knappik geworden. Normalerweise lässt die Blondine ihre Fans via Social Media an ihrem Privatleben teilhaben. Doch im Dezember schien die Mutter einer kleinen Tochter wie vom Erdboden verschluckt.

Am Montag (3. Januar 2022) meldete sich Sarah Knappik nun in einer Instagram-Story zu Wort und schilderte schockierende Erlebnisse.

Sarah Knappik: „Coronavirus ist der Teufel“

Wie die Ex-„Dschungelcamp“-Kandidatin nun verriet, ist sie an Covid-19 erkrankt – und das sogar ziemlich übel. „Ihr habt lange nichts von mir gehört. Corona hat mich aus dem Leben geholt“, erklärt Sarah Knappik, während sie auf einer Krankenhaus-Liege am Tropf hängt. „Trotz Impfung hatte ich einen richtig beschissenen Verlauf.“

Alles zum Thema Social Media

Mittlerweile hat sie das Schlimmste überstanden, ganz vorbei ist es aber noch nicht. Das Coronavirus hat beim Reality-Star deutliche Spuren hinterlassen. „Das ist wirklich keine normale Grippe. Das Coronavirus ist der Teufel“, warnte das Model.

Sarah Knappik: Baby ist ebenfalls mi Coronavirus infiziert

Doch das Schlimmste sollte noch folgen: Als wäre Sarah Knappiks Infektion nicht schon dramatisch genug, hat es auch ihre Tochter erwischt. Das Kind war erst im April 2021 zur Welt gekommen. Wie sich das Virus nun auf den kleinen Körper ihrer Marly auswirkt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar.

Knappik: „Man muss jetzt einfach optimistisch bleiben. Life goes on.“ Es bleibt nur zu hoffen, dass sowohl Sarah Knappik als auch ihr Baby bald wieder wohlauf sind und die schwere Zeit endgültig hinter sich lassen können. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.