Lief da was mit Jeremy Fragrance? „Promi Big Brother“-Kandidatin gibt zu: „Habe ihn schon mal getroffen“

Lief da was zwischen den „Promi Big Brother“-Teilnehmern Jeremy Fragrance und Tanja Tischewitsch? Die Antwort lieferte die 33-Jährige direkt nach ihrem Rauswurf.

Was lief da zwischen den Teilnehmern Jeremy Fragrance und Tanja? Diese Frage stellten sich viele Fans während der „Promi Big Brother – Die Late Night Show“ am Freitagabend (2. Dezember 2022).

Die pikante Frage stellten sich viele „Promi Big Brother“-Fans nicht ohne Grund. Denn: Als Jeremy Fragrance nach seinem Auszug auf der Couch von Romina Langenhan und Jochen Bendel Platz nahm und Tanja auf dem Bildschirm erblickte, schien er die 33-Jährige zu kennen.

„Promi Big Brother“: Tanja lernte Jeremy Fragrance auf einer Party kennen

Nach Tanjas Rauswurf fragten die Moderatoren direkt bei der Ex-DSDS-Teilnehmerin nach. „Hast du ihn schon mal getroffen?“, so Bendel.

Tanja Tischewitsch gab sich völlig unbeeindruckt, fühlte sich aber wohl etwas ertappt. „Ja, ich habe ihn schon mal getroffen. Aber das ist schon länger her. Da war ich 24, 25“, gab das Reality-Sternchen zu.

Für die Moderatoren ergab ein bestimmter Moment nun plötzlich Sinn: „Das erklärt, warum er wie versteinert war, als er dich auf dem Bildschirm gesehen hat“, so Bendel. „Wie habt ihr euch denn kennengelernt?“, hakte er sofort weiter nach.

„Er war damals auf der DSDS-Aftershowparty und hat da einfach so gefeiert“, entgegnete Tanja. Während sie sich verlegen durch die Haare strich, dachte Langenhan sofort weiter. „Schade, ich hätte gerne noch im Haus gesehen, wie ihr euch vielleicht verstanden hättet“. Auch Tanja schien der Idee nicht abgeneigt: „Ja, das wäre echt cool gewesen“.

Moderator Jochen Brendel entdeckte sogar noch eine Gemeinsamkeit zwischen dem Parfüm-Influencer und der Ex-DSDS-Teilnehmerin: „Wenn du ihn so beschreibst, mit seinem Verhalten und seinen Anglizismen – so bist du ja auch ein bisschen“.

„Aber lief denn nun etwas zwischen Tanja und Jeremy Fragrance?“, wollte ein Zuschauer wissen. Die wollte zwar unbedingt hören, was Jeremy zu der Thematik zu sagen hat, entgegnete aber mit einem einfachen „nö, alles gut“. (mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.