„Promi Big Brother“ 2022 Menderes lässt tief blicken – DSDS-Urgestein überrascht mit emotionaler Beichte

„Promi Big Brother“-Kandidat Menderes

„Promi Big Brother“-Kandidat Menderes ließ am Freitag (18. November 2022) im Gespräch mit Micaela Schäfer tief blicken. 

Emotionale Worte von DSDS-Urgestein Menderes. Der „Promi Big Brother“-Teilnehmer der zehnten Staffel ließ im Gespräch mit Nacktmodel Micaela Schäfer tief blicken. 

Obwohl es Menderes Bagci nie bis ganz nach oben schaffte, dürfte der 38-Jährige weitaus bekannter sein als so mancher Sieger oder so manche Siegerin der RTL-Kult-Show DSDS. Der Entertainer sang sich mit zahlreichen Casting-Teilnahmen in die Herzen der Fans. Er ist wahrlich kein Andrea Bocelli, aber er hat das Herz am rechten Fleck. Das weiß mittlerweile auch Pop-Titan und Kult-Juror Dieter Bohlen. 

Am Freitag (18. November 2022) überraschte der Dschungelkönig von 2016 in der ersten Folge von „Promi Big Brother“ mit einer emotionalen Beichte.

„Promi Big Brother“-Teilnehmer Menderes: „Hatte nie so wirklich Freunde“

„Hat sich dein Umfeld eigentlich irgendwie verändert, seitdem du so richtig Erfolg hast? Hast du Freunde verloren?“, fragte Nacktmodel Micaela Schäfer Menderes. Beide Promis waren beim Start der zehnten „Promi Big Brother“-Staffel in der Garage untergebracht. 

„Ich hatte nie so wirklich Freunde. Vielleicht in der Schulzeit. Mit der Zeit hat sich das verändert. Seitdem bin ich eher ein Einzelgänger“, offenbarte Menderes.

Es würde natürlich schwere Phasen geben, in denen er sich Gedanken machen würde, warum alles so ist, wie es ist. Damit komme er aber meistens ganz gut allein klar.

„Aber wen rufst du an, wenn es dir schlecht geht? Hast du einen richtigen Freund?“, legte Micaela Schäfer nach, die Menderes’ Offenheit erkennbar traf. 

„Ich hatte mal jemanden, mit dem ich mich sehr gut unterhalten konnte. Den hab ich aber jetzt nicht mehr. Eigentlich versuche ich alles mit mir selbst zu klären. Ich bin für mich die wichtigste Person. Denn ich kenne mich am besten“, so Menderes.

„Promi Big Brother“: Menderes leidet an schwerer Darmerkrankung

Dass er heute so ist, wie er ist, habe aber auch gesundheitliche Gründe gehabt. Anfang 2005 bekam er die Diagnose „Colitis ulcerosa“: eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung. Durch die Autoimmunkrankheit greift der Körper seine eigenen Organe an. Es sei eine Krankheit, die sich in Schüben bemerkbar mache und ihn sozial einschränke. 

„Mein Ziel war es nicht, damit hausieren zu gehen. Es war mir auch sehr unangenehm in gewissen Situationen. Manchmal wollte ich ausgehen, aber dann ging es plötzlich doch nicht. Manchmal hat man Phasen, in denen die Erkrankung sehr aktiv ist. Dann kommen wieder Ruhephasen. Wenn es aktuell sehr stark wär, könnte ich gar nicht hier sein“, führte Menderes aus. 


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


„Wenn eine Krankheit tatsächlich so sehr über ein Leben bestimmt, finde ich es sehr schade. Denn Menderes ist total cool und lieb“, erzählte Micaela im anschließenden „Promi Big Brother“-Interview. 

Seine schwerwiegende Erkrankung sei auch mit Sicherheit ein Grund dafür, wieso er keine Partnerin an seiner Seite hat: „Es hängt damit zusammen. Aber ich will es natürlich nicht als Hauptgrund nennen.“ (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.