„Promi Big Brother“ 2022 Skurrile Aktion: Jeremy Fragrance schockt Internet-Star mit irrem Rucksack-Inhalt

Das Foto zeigt Mois (l.) und Jeremy Fragrance.

Internet-Star Mois (l.) sprach im EXPRESS.de-Interview über seinen guten Kumpel Jeremy Fragrance, der aktuell an der zehnten Staffel von „Promi Big Brother“ teilnimmt. 

Parfum-Influencer Jeremy Fragrance sorgt mit seinen skurrilen Aktionen in der Sat.1-Show „Promi Big Brother“ für Aufsehen. EXPRESS.de sprach nun mit seinem guten Kumpel Mois. Auch er ist Internet-Star. 

187.000 Abos auf YouTube, 661.000 Follower auf Instagram und mehr als sechs Millionen Fans auf TikTok. Parfüm-Influencer Jeremy Fragrance ist auch abseits der Sat.1-Show „Promi Big Brother“ in aller Munde. Zumindest bei denen, die sich regelmäßig in den sozialen Netzwerken aufhalten. Denn dort ist der 33-Jährige ein Star. 

In der zehnten Staffel der legendären Sat.1-Reality-Show sorgt Jeremy seit Tag eins für Wirbel. Im Fokus: Sein „Signature Look“ und seine teils skurrilen Eigenarten, die vor allem Mit-Kandidatin Walentina Doronia schon mehrfach wie eine Furie toben ließen. EXPRESS.de sprach nun mit Jeremys gutem Freund Alim. Fans wohl besser als Mois bekannt. Auch er ist Influencer und kennt das Geschäft um Likes und Follower. Wie tickt der Parfüm-Influencer privat? Ist das alles nur Show? 

Mois über Jeremy Fragrance: „Bin einer der wenigen Menschen, die ihn wirklich verstehen“

Wie haben Jeremy und Sie sich kennengelernt?

Mois: Wir haben uns vor paar Monaten bei einem Videodreh kennengelernt. Wir kannten uns aber schon vorher aus Social Media. Ich hatte ihn vorher schon für einen witzigen Typen gehalten. Er war für mich jemand, der weiß, was er da gerade tut. Alle anderen denken natürlich, dass er nur Quatsch macht. Bei einem anderen Videodreh hat er plötzlich an Menschen gerochen und Liegestütze gemacht. Wir haben auch abseits der Drehs viel geredet. Wir sind sehr tief gegangen. Wir haben über Gott und die Welt geredet. Er denkt sehr tiefsinnig und das kommt nach außen vielleicht etwas komisch rüber. Ich bin glaube ich einer der wenigen Menschen, die ihn wirklich verstehen.

Jeremy fiel bei „Promi Big Brother“ schon mehrfach mit skurrilen Eigenarten auf. Er schnappte sich zum Beispiel im Haus eine Pflanze und ging mit der eine Treppe rauf und runter. Zieht er auch abseits des Rampenlichts solche Aktionen ab?

Mois: Wir haben uns mal an einem Hauptbahnhof getroffen. Er hatte einen Rucksack auf. Ich fragte dann, ob jemand Kleingeld für mich hat. Jeremy sagte, dass er nachguckt. Er hat dann seinen Rucksack geöffnet und in dem waren einfach 400.000 Euro drin. Das muss man muss sich mal vorstellen. Ich kam aus Paris. War müde. Jeremy kam plötzlich ohne Bodyguards und hatte einen Rucksack an, in dem 400.000 Euro drin waren. Ich kenne viele Rapper. Und selbst die würden so etwas nicht tun.

„Promi Big Brother“ 2022: Jeremy Fragrance und sein „Signature Look“ – das steckt dahinter 

Jeremy pocht darauf, seinen weißen Anzug nicht ablegen zu müssen. Es sei sein „Signature Look“. Wieso hängt er so sehr an diesem Outfit?

Mois: Sein simpler Gedanke dahinter ist folgender: Jedes Kind hat in seinem Kopf einen Superhelden. Superman hat nur einen Anzug, Ironman hat nur einen Anzug. Und Jeremy hat eben auch nur ein Anzug-Modell, das er wirklich 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche trägt. Er hat davon natürliche zahlreiche Exemplare. Ich habe ihn schon oft gefragt, wieso er diesen Anzug trägt. Er antwortete mir: Man muss Menschen ein klares Bild von sich geben.

Was für ein Beziehungs-Typ ist Jeremy? Und auf welchen Typ von Frau fährt er ab?


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Mois: Ich glaube, dass Jeremy nicht wollen würde, dass eine Beziehung – wenn er denn eine hätte – an die Öffentlichkeit kommt. Jeremy würde nicht sehr viel Wert darauflegen, dass seine Frau blonde oder dunkle Haare hat. Für ihn ist es viel entscheidender, dass sich diese Frau für ihn interessiert, obwohl er so ist, wie er ist.

Er erwähnte bereits mehrfach in der Öffentlichkeit, dass er sehr viel Geld verdient. Er schmückt sich gerne mit teuren Uhren und fährt schnelle Autos. Was genau steckt hinter dieser Zurschaustellung von Luxus?

Mois: Damit möchte er der Gesellschaft glaube ich ein bisschen den Spiegel vorhalten. Auch ich kenne das. Es gab Zeiten, da habe ich für 1000 Euro sehr hart gearbeitet. Heute arbeite ich dieselbe Zeit für 100.000 Euro. Es zeigt auch ein bisschen, wie unfair die Welt ist. Wenn er sich heute gewisse Dinge leisten kann, dann kann er es meiner Meinung nach auch zeigen. Ich finde es immer sehr komisch, wenn Leute deshalb auf ihn herabblicken, obwohl er ja offensichtlich über ihnen steht. Es gibt Länder, da wird einem der Luxus gegönnt. In Deutschland ist es häufig so, dass man als Großverdiener sehr viel abbekommt. (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.