„Promi Big Brother“ Sat.1 überrascht mit „Goodbye Deutschland“-Star

Von links nach rechts: Walentina Doronina, Rainer Gottwald,Tanja Tischewitsch, Diana Schell und Menderes.

Die Bewohnerinnen und Bewohner von „Promi Big Brother“ 2022 bekommen wieder Zuwachs. 

Ersatz für Jeremy Fragrance. Nach dem plötzlichen Ausstieg des Parfüm-Influencers schickt Sat.1 einen Nachrücker-Promi ins „Promi Big Brother“-Haus ein.  

Ein Promi raus, ein neuer Promi rein! Sat.1 reagiert auf das freiwillige Aus von Jeremy Fragrance bei „Promi Big Brother“ und schickt einen Nachzügler ins Haus!

Wobei es „Nachzüglerin“ wohl besser trifft. Denn Sat.1 ersetzt den Parfüm-Influencer durch eine Frau. Und die dürfte vor allem Fans eines Formates bestens bekannt sein. 

Sat.1 schickt Ersatz für Jeremy Fragrance ins „Promi Big Brother“-Haus

Bereits vor Ausstrahlung der Folge vom Donnerstag (24. November 2022) erfuhr EXPRESS.de aus Produktionskreisen, dass Sat.1 nach dem plötzlichen Aus von Jeremy Fragrance handeln wolle. Zuvor hatte der Sender angekündigt, dass man nicht davon ausgehe, einen Überraschungs-Promi ins Haus zu schicken.

Alles zum Thema Sat.1

Nachdem bereits Versicherungsdetektiv Patrick Hufen nach einer Nacht das Handtuch warf und nun auch Jeremy Fragrance die Reißleine zog, wich man offensichtlich ganz bewusst von diesem Plan ab.

Mit Catrin Heyne (38) holt sich der Unterföhringer Sender einen TV erprobten „Goodbye Deutschland“-Figur ins Haus, die seit 2020 von den Vox-Kamerateams begleitet wird. 

Catrin Heyne posiert für ein Foto.

„Promi Big Brother“ bekommt Zuwachs: „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Catrin Heyne zieht ins Haus ein. 

Die gebürtige Sächsin ist vor zwölf Jahren mit ihrem Ehemann Marco in die Schweiz ausgewandert. 

„Ich will endlich zeigen, wer diese Catrin Heyne mit dem kleinen Sprung in der Schüssel ist. Die meisten Menschen schätzen mich falsch ein. Wenn die mich sehen, denken sie, ich bin nur eine Tussi, die 24/7 vor dem Spiegel steht und sich Kleister ins Gesicht schmiert. Und das ist eben absolut nicht der Fall“, stellte sie vor ihrem Einzug klar. 

Mit ihrer Teilnahme an „Promi Big Brother“ wagt sich Catrin Heyne in neue Gewässer: Es ist das erste Reality-Format der 38-Jährigen. 

„Ich habe zwar überhaupt keine Reality-Erfahrung, aber ich habe selten im Leben vor etwas Angst. Für mich ist das immer noch sehr surreal, dass ich wirklich dabei bin. Ich sehe mich als absoluter Underdog. Damit muss ich erstmal klarkommen. Mein Traum war es schon immer ins Fernsehen zu kommen und jetzt geht es von null auf hundert. Ich freue mich wie ein Schnitzel vor dem Panieren auf diese Show. Natürlich wünsche ich mir, dass es danach auch im TV für mich weitergeht.“  (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.