„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

„Promi Big Brother“ Nach Exit: Doreen Steinert erklärt, warum sie im TV nicht über Ex Sido spricht

Doreen Steinert bei „Promi Big Brother“.

Doreen Steinert musste „Promi Big Brother“ am Sonntag (4. Dezember 2022) verlassen. 

Für die frühere Nu-Pagadi-Sängerin Doreen Steinert ist „Promi Big Brother“ 2022 vorbei. Im EXPRESS.de-Interview sprach sie nun über ihre Zeit im Haus, Ex-Partner Sido und den Zoff mit Haus-Buddy Tanja Tischewitsch.

Für die frühere Nu-Pagadi-Sängerin Doreen Steinert ist „Promi Big Brother“ 2022 vorbei. Die 36-Jährige musste das Haus am Sonntag (4. Dezember 2022) verlassen. 

Im EXPRESS.de-Interview sprach Doreen Steinert nun über ihre Zeit im Haus, Ex-Partner Sido und den Zoff mit Haus-Buddy Tanja Tischewitsch. Denn die war von der 36-Jährigen nach ihrer Nominierung maßlos enttäuscht. 

Doreen Steinert über Nominierung für Tanja Tischewitsch: „War eine 20-Sekunden-Entscheidung“

Wie blicken Sie auf ihre Zeit im Haus zurück? War es härter als erwartet?

Doreen Steinert: Es war härter als erwartet. Ich blicke aber trotzdem mit einem lachenden Auge zurück. Es war eine unglaublich gute Zeit. Es war sehr anstrengend. Ich nehme viele tolle Erinnerungen mit. Ich bereue nicht, dass ich an der Show teilgenommen habe. Hier und da war es natürlich emotional, aber ich bin über mich hinausgewachsen.

Alles zum Thema Sat.1

Gab es eine Person im Haus, die Sie überrascht hat? Sowohl positiv als auch negativ.

Doreen Steinert: Micaela hat mich wirklich überrascht. Ich kannte sie schon vor der Show. Es hat mich fasziniert, dass sie auch in so einer Stresssituation sie selbst sein kann. Sie war mir auf jeden Fall ein Vorbild. Sam Dylan hat mich auch sehr überrascht. Den kannte ich vorher nur aus den Sozialen Medien. Da wirkte er sehr hibbelig und aufgekratzt. Im „Promi Big Brother“-Haus hat er mir eine ganz großartige, herzliche Seite gezeigt. Auch Tanja, die nach meiner Nominierung ja sehr verletzt war, hat mich berührt. Sie sagte mir, dass ich in der Show eine ihrer engsten Bezugspersonen war.

Tanja Tischewitsch reagierte nach ihrer Normierung erkennbar geschockt. Sie sagte zu Ihnen, dass Sie ihr Herz herausgerissen hätten. Wieso haben Sie sich für sie entschieden?

Doreen Steinert: Ich musste mich zwischen vier meiner Bezugspersonen entscheiden. Egal wen es getroffen hätte, ich hätte im Anschluss ein ähnliches Gespräch führen müssen. Jeder oder jede hätte sich verletzt gefühlt. Es war einfach eine 20-Sekunden-Entscheidung, mit der ich im Anschluss leben musste.

Werden Sie sich mit Tanja noch einmal aussprechen?

Doreen Steinert: Tanja und ich haben uns ja auch kurz in der Late Night gesehen. Ich gehe nicht davon aus, dass noch etwas zwischen uns steht. Ich hatte jedenfalls nicht den Eindruck. Wir haben uns herzlich gedrückt und geknutscht. Aber wir werden mit Sicherheit noch einmal darüber schnacken.

Doreen Steinert über Ex-Partner Sido: „Habe dazu eine grundsätzliche Einstellung“

Sat.1 dürfte sicherlich gehofft haben, dass Sie mehr von Ihrem Ex-Partner Sido erzählen. Haben Sie sich bewusst dagegen entschieden?

Doreen Steinert: Ich habe weder während der Beziehung zu Sido noch danach über irgendwelche Details gesprochen. Ich hatte auch nicht vor, bei Promi BB damit anzufangen. Es stand für mich außer Frage. Ich habe zu diesem Thema eine grundsätzliche Einstellung. Was privat ist, bleibt privat.


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Wie bewerten Sie seinen Plan, mit seinem kommenden Album seine Drogenvergangenheit aufarbeiten zu wollen?

Doreen Steinert: Ich bin diesbezüglich noch nicht auf dem aktuellen Stand der Dinge. Deshalb kann ich dazu gar nichts sagen.

Sat.1 zeigt die nächste „Promi Big Brother“-Folge bereits am Montagabend (5. Dezember 2022). Zuschauerinnen und Zuschauer können die Show ab 22.15 Uhr live im TV oder auf Abruf bei Joyn verfolgen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.