Er wurde nur 59 Trauer um Coolio – Freund findet ihn tot auf Badezimmer-Boden

„Don’t Look Up“ Netflix schneidet Schauspieler eiskalt raus – Fans reagieren empört

Pünktlich zu Weihnachten machte Netflix seinen Fans ein langersehntes Geschenk – der Film „Don’t Look Up“ wurde veröffentlicht. Doch viele Zuschauer sind trotz hochkarätiger Starbesetzung enttäuscht von der Umsetzung.

Am 24. Dezember erschien „Don’t Look Up“ nach langer Wartezeit auf Netflix. Doch kurz nach der Veröffentlichung zeigen sich Fans und Zuschauer enttäuscht. Denn in dem Streifen fehlt ein angekündigter Schauspieler. Außerdem scheint es, als könne der Film den hohen Erwartungen der Fans nicht gerecht werden.

In „Don’t Look Up“ geht es um zwei mittelmäßige Astronomen, die feststellen, dass ein Asteroid auf die Erde zurast und den Planeten beim drohenden Aufprall innerhalb weniger Monate komplett zerstören wird.

Die Astronomen, die von Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence verkörpert werden, versuchen, die Menschheit vor der drohenden Gefahr zu warnen. Sie treffen bei dieser Mission allerdings nur auf ungläubige Medien und eine ebenso arglose US-Präsidentin, die von Meryl Streep gespielt wird.

Alles zum Thema Leonardo DiCaprio

Matthew Perry: Von ihm fehlt jede Spur

Im Netflix-Streifen tummeln sich viele große Namen. Unter anderem wurde auch der „F.R.I.E.N.D.S“- Schauspieler Matthew Perry angekündigt. Doch von dem 52-Jährigen fehlte jede Spur, was vielen Fans negativ auffiel.

Besonders auf der Plattform „Reddit“ ließen Fans ihrer Wut freien Lauf. Ein User schrieb ohne große Umschweife: „Man, das ist echt total beschissen. Ich frage mich, wieso er herausgeschnitten wurde.“

Alleine ist er mit seiner Meinung nicht, viele weitere stimmten zu. Auch Vermutungen über das Fehlen Perrys gab es sofort: „Oder vielleicht war der Film bereits zu lang, sodass sie einige beliebte Leute herausschneiden mussten, ansonsten wäre er drei Stunden lang geworden. Aber es ist wirklich eine Schande. Ich hätte gern gesehen, wie sie Perry in Szene gesetzt hätten.“

„Don’t Look Up“: Matthew Perry sollte sein Comeback geben

Für den 52-Jährigen wäre seine Rolle in dem Netflix-Film eine große Sache gewesen. Nach seinem großen Erfolg mit der Serie „F.R.I.E.N.D.S“ plätscherte seine Karriere eher vor sich hin. Sein letztes erfolgreiches Projekt war die „F.R.I.E.N.D.S“-Reunion, sonst hielt der Schauspieler sich eher mit großen Projekten zurück.

Auch seine Alkohol- und Drogensucht stand der Karriere im Weg. Hinter Perry liegen mehrere Entzüge und Rückfälle.

Fans reagieren gemischt auf Netflix-Film

Ist der Film vielleicht mit zu vielen Stars besetzt? Eine berechtigte Frage, denn nicht nur im finalen Schnitt selber fehlen Gesichter. Auch bei PR-Aktionen wurden bereits einige Schauspieler nicht berücksichtigt. Als Anfang Dezember auf dem Netflix-Twitter-Account Filmplakate mit den Stars veröffentlicht wurden, fehlte Perry bereits. Auch der „Avengers“-Star Chris Evans bekam keinen Platz auf einem Plakat.

Es gibt gemischte Reaktionen auf die Netflix-Premiere. Während viele die Realitätsnähe der Handlung preisen und den Film besonders durch die erschreckend reale Darstellung feiern, äußern sich andere negativ. „Der Film zeigt, dass hochkarätige Schauspieler und hohe Budgets nicht automatisch für ein gelungenes Endergebnis sorgen. Die dargestellte Gesellschaftskritik setzt sich aus Szenen zusammen, die absolut phrasenhaft und überzeichnet wirken“, bewertete ein User den Film. Auch der Filmtitel wird scherzhaft als Kritik verwendet: „Wenn man nicht hinsieht, verpasst man nichts.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.