„The Masked Singer“ Galax'Sis muss gehen und entpuppt sich als große deutsche Sängerin

Galax'Sis kann jetzt wieder nach Hause gehen und muss nicht mehr nur „nach Hause telefonieren“ wie früher der arme E.T. Die Außerirdische - in Wahrheit eine der besten Sängerinnen Deutschlands - bekam in der vierten Show von „The Masked Singer“ die wenigsten Zuschauerstimmen und musste die Maske fallen lassen.

Haben die ProSieben-Fans kein Herz für Aliens? Am Ende der vierten Show von „The Masked Singer“ muss Galax'Sis, die Außerirdische mit der überirdischen Stimme, die Maske fallen lassen. Zum Vorschein kommt eine der besten Sängerinnen Deutschlands. Die Enttarnung von Galax'Sis ist nicht die einzige Überraschung in einer Show der Superlative. Der Name Linda Zervakis wurde in jeder Staffel und auch in dieser immer wieder mal in den Raum geworfen. „Das ehrt mich sehr“, meint die Partnerin von Moderator Matthias Opdenhövel bei „Zervakis & Opdenhövel. Live“ (ProSieben). Sie verstärkt als Gastraterin das etablierte Rateduo Ruth Moschner und Rea Garvey.

Zum Showstart gibt's gleich Beachparty: Der Dornteufel entführt an die „Copacabana“ (Barry Manilow) und reißt Jury und Publikum von den Hockern. Rea verdächtigt zwar immer noch Mark Keller, nennt aber Alternativen: „Entweder Paul Jahnke oder irgendein anderer Bachelor.“ Ruth tendiert in Richtung Patrick Back, Linda vermutet Matthias Steiner. Auch der Seestern setzt auf Tempo und bringt die Bühne mit „On The Floor“ (Jennifer Lopez) zum Glühen - und die Ratecrew zur Verzweiflung. Rea ist „total verwirrt“, Ruth schmeißt gleich drei Namen von Schauspielerinnen (Jasna Fritzi Bauer, Anna Maria Mühe und Jasmin Schwiers) in den Raum. Linda kombiniert: „Was glitzert? Swarovski, Victoria Swarovski!“

Ist die Mutter von Greta Thunberg bei „The Masked Singer“?

„Zebra, Zebra!“: Ruth Moschner brüllt den Zebra-Chor, nachdem das Huftier im Tutu mit Britney Spears „Hit Me Baby One More Time“ über die Bühne galoppiert ist. Rea Garvey meint, Ilse DeLange rausgehört zu haben, aber die sitzt in der DSDS-Jury - und demnächst samstags in den Live-Shows. Ruth vermutet Ella Endlich, Linda Patricia Kelly. Die Weltenreisende Galax'Sis präsentiert „Toy“ (Netta), und keiner weiß so richtig, wen er da verdächtigen soll. Als Rea „Anke Engelke“ sagt, widerspricht ihm Linda: „Ist die nicht das Zebra?“ Ruth vermutet Mandy Capristo, aber den Vogel schießt Linda Zervakis ab: „Das ist die Mutter von Greta Thunberg, die schwedische Opernsängerin Malena Ernman!“

Alles zum Thema Ruth Moschner
  • „The Masked Singer“ Verrät Riss im Knie die Identität des Teddys?
  • „The Masked Singer“ Axolotl aufgeflogen: Fische sind der Schlüssel
  • „The Masked Singer“ Fans sicher: Ihr Tipp für die Heldin ist eine klare Sache
  • „The Masked Singer“ Fan entdeckt  Detail bei der Raupe: Verrät es, wer im Kostüm steckt?
  • „The Masked Singer“ Steckt unter dem Kostüm von Mülli Müller ein Kölner Star-Autor?
  • „The Masked Singer“ Liegt Rate-Fuchs Ruth beim Mops goldrichtig?
  • „The Masked Singer“ Teddy und Axolotl: Moderatorin und Schauspiel-Star im Halbfinale enttarnt
  • Mülli Müller bei „The Masked Singer“ Steckt deutscher Hollywood-Schauspieler unter dem Kostüm?
  • „The Masked Singer“ Kette liefert die Lösung: Mops schon aufgeflogen?
  • „The Masked Singer“ Raupe verrät sich selbst durch zwei Details – jetzt ist klar, wer sie ist

Der Gorilla eröffnet den Dreikampf (mit Ork und Discokugel) und überrascht mit einer relaxten Version von „Superstition“ (Stevie Wonder) mit lässiger Top-Dance-Choreo. „Amazing!“, brüllt Rea, auch Ruth („Unfassbar!“) rastet aus. Linda meint sogar: „Das ist die heißeste Sau ever!“ Einig sind sich die Rater auch, dass sie nicht wissen, wer der Gorilla ist.

Noch eine Überraschung: Der gewaltige Ork brilliert mit einer zu Herzen gehenden Ballade von Billie Eilish („When The Party Is Over“) - Ruth treibt's die Tränen in die Augen, sogar Rea schluckt. Ruth: „Du verkörperst Masked Singer wie keine zweite Maske: Du überraschst, du gibst Rätsel auf. Ich liebe dich und dein Geheimnis.“ Denn keiner hat eine Ahnung. Die Discokugel verblüfft mit einem Striptease!

The Masked Singer 2022: Jury und Fans einig über Identität der Diskokugel

Die Kugel nimmt die Kugel ab und zeigt, was sie drunter trägt: einen Discokugelhelm und einen heißen Glitzercatsuit. Aber sie kann auch singen, und wie. Mit ihrem „Higher Power“ (Coldplay) würde sie jeden Shouter-Wettbewerb gewinnen. Und wer ist's? Alle sind sich ausnahmsweise einig: Jeanette Biedermann!

Mit ihrem fulminanten Striptease-Auftritt und der hammerharten Rockröhre powert sich die Discokugel direkt ins Halbfinale. Auch der Gorilla kommt weiter und - aus dem ersten Vierkampf - Dornteufel und Zebra. Von den insgesamt drei Wacklern, Seestern, Galax'Sis und Orak, wird es einen zweiten Song geben.

Hat sich der Seestern verraten? Bei Instagram kursiert der Verdacht: „Das ist der geteilte Schlüssel aus dem Bremer Stadtwappen, der steht für den Bremer ‚Tatort‘, da spielt Jasna Fritzi Bauer mit.“ Aber stimmt's? Der Seestern singt zwar „This Is Me“ (Keala Settle), er verrät aber nicht, wer er ist. Und die Rater sind auch eher verwirrt denn überzeugt. Wahrlich, Galax'Sis gelingt mit „Dream On“ (Aerosmith) (und einer riesigen Gießkanne als Live-Indiz) ein fast überirdischer Auftritt. Rea legt sich endgültig auf Joana Zimmer fest, Ruth ist noch unentschlossen. Linda klinkt sich aus: „Ich hab keine Ahnung, ich bin nur noch da, um gut auszusehen?“

The Masked Singer: Figur Galax'Sis wird in ProSieben-Show enttarnt

Eben noch melancholischer Softie, packt der Ork im Stechen den Rocker aus - und zwar den spanischen! Er schmettert „Entre Dos Tierras“ (Héroes del Silencio) und erntet einen Jubelsturm. Rea legt sich fest: „Das ist Michelle Hunziker. Die kann viele Sprachen und eine Bühne füllen.“ Ruth vermutet Gianna Nannini und Linda nix: „Ich geb's auf, ich bin raus.“

„Oh, wie schwer!“ Nicht nur Rategast Linda würde am liebsten keinen der drei Wackler ausscheiden sehen. Aber es muss eine Maske gehen (nächste Woche im Halbfinale sogar deren zwei), und die Fans entscheiden per ProSieben-App. Zuerst wird der Seestern in die nächste Runde gewinkt, dann setzt sich der Ork im Showdown durch. Heißt: Galax'Sis wird enttarnt. „Ich bin überzeugt, dass es Joana Zimmer ist!“: Rea Garvey wankt nicht und weicht nicht von seiner Meinung. Ruth schließt sich an, mit noch leichtem Zweifel: „Das wäre so phänomenal, wenn sie es wirklich wäre.“

Und es ist Joana! Unter der Maske von Galax'Sis kommt eine der besten deutsche Sängerinnen zum Vorschein. „Es war eine tolle Erfahrung“, sagt sie: „Es war ein tolles Abenteuer“. Die Sängerin ist von Geburt an blind, das macht es nicht eben leichter für sie. Die beiden „grünen Jungs“ waren für sie die Augen, leiteten sie. Traurig über das Aus, so kurz vorm Halbfinale? „Jein. Hätte schon gerne weitergemacht, aber mein kleiner Sohn will endlich wieder heim.“ (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.