Grund macht nachdenklich Motsi Mabuse liebäugelt mit Umzug in anderes Land

Motsi Mabuse, Jurymitglied, steht während der siebten RTL-Show von «Let's Dance» auf der Tanzfläche. Die Tänzerin und Entertainerin denkt ihrer Tochter zuliebe über einen Umzug nach Großbritannien nach.

Motsi Mabuse (hier bei „Let`s Dance“ am 23. April 2021) überlegt, nach Großbritannien zu ziehen. 

Zieht es Motsi Mabuse weg aus Deutschland? Die Jurorin der RTL-Show „Let's Dance“ liebäugelt mit einem Umzug nach Großbritannien. Zum Wohle ihrer kleinen Tochter. 

Frankfurt/London. Sagt Motsi Mabuse (40) bald „Bye bye, Deutschland“? Die Tänzerin und Entertainerin denkt ihrer Tochter zuliebe über einen Umzug nach Großbritannien nach.

„Meine Tochter ist das einzige schwarze Kind in ihrer Kindergarten-Gruppe und ich will nicht, dass das für immer so bleibt“, sagte die 40-Jährige dem „Mirror“.

„Let's Dance“: Zieht Motsi Mabuse nach Großbritannien?

Alles zum Thema Motsi Mabuse
  • Let's Dance-Show Auch die Jury steht in den Startlöchern
  • „Schlag den Star“ So lief das Duell der Powerfrauen – Moderatorin sorgt mit Alkohol-Spruch für Lacher
  • „Schlag den Star“ „Wenn ich mit dir fertig bin...“: Motsi Mabuse erntet Knallhart-Ansage von Moderatorin
  • „Let's Dance“ Motsi Mabuse kann nichts verheimlichen: Auf Instagram teilt sie seltenes Foto
  • „Let’s Dance“ 2022 René Casselly nutzte Schwäche gnadenlos aus – „hat die Nerven nicht behalten“
  • „Let’s Dance“ 2022 Joachim Llambi kann nicht mehr: „Wir sollten das jetzt lassen“
  • „Let’s Dance“ Motsi Mabuse macht Amira Pocher vor Aus Ansage – „Mach das nicht!“
  • „Let’s Dance“ 2022 RTL-Juror leistet sich blamable Aktion, Victoria Swarovski reagiert sofort
  • Plötzlich haut RTL das Publikum ab  Sendung zeigt es deutlich: „Let’s Dance“ hat ein echtes Problem
  • „Let’s Dance“ 2022 Daniel Hartwich stichelt mit fiesem Spruch gegen RTL-Kollegin

Motsi Mabuse weiter: „Ich weiß, dass Großbritannien sein eigenes Ding durchmacht und es viele schwere Probleme gibt, aber die Zahl der Menschen meiner Hautfarbe ist deutlich höher als in Deutschland.“ Sie könne sich einen Umzug prinzipiell vorstellen, wolle aber abwarten, was die Zukunft bringe.

Für ihr Engagement als Jurorin der beliebten Sendung „Strictly Come Dancing“ – dem britischen Äquivalent zu „Let's Dance“ – pendelt Mabuse regelmäßig auf die britische Insel. Mit ihrem Mann Evgenij Voznyuk und ihrer Tochter lebt sie in Frankfurt.

In der deutschen Ausgabe der Show, die immer im Frühjahr bei RTL läuft ist Mabuse seit 2011 in der Jury, zuvor war sie in zwei Staffel als Profitänzerin dabei. (dpa, sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.